- 2019 -

 

Wir sind vollzählig und ein gelungener Gottesdienst rundet unsere Einschulung ab!

Wir sind vollzählig! Auch die Einschulung war gelungen und wurde von einem schönen Gottesdienst abgerundet. So startete die Sekundarschule Wermelskirchen mit Beginn dieses Schuljahres zum ersten Mal mit allen Jahrgängen. Voller Begeisterung und Neugier starteten die neuen Fünftklässler, auch die Lehrerinnen und Lehrer freuten sich.

Am Donnerstag, 29.08.2019, begrüßte Abteilungsleiterin Iris Mybes den neuen Jahrgang 5 vor der ersten Stunde an ihrem ersten Tag an der Sekundarschule Wermelskirchen. Kurz darauf folgten die Schülerinnen und Schüler ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in das Schulgebäude und der erste Tag begann mit einem Kennenlernprogramm, das schnell viele wissbegierige, aufgeweckte junge Persönlichkeiten offenbarte. So reichen die Hobbys der neuen Schülerinnen und Schüler von Fußball spielen und Malen über Schlagzeug spielen bis hin zu Ju-Jutsu!

„Es war mir ganz wichtig heute pünktlich zu sein und ich freue mich!“ (Dilanaz Cantekin, Klasse 5a)

Gegen 8.00 Uhr begleiteten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihre neuen Fünftklässler  am Freitag, 30.08.2019, zur Stadtkirche, wo dann der Einschulungsgottesdienst begann, der von Pfarrer Manfred Jetter, Religionslehrerin Monika Schlögel und ihren Kolleginnen und Kollegen organisiert wurde. Es wurden Fürbitten gesprochen und gemeinsame Lieder gesungen. Schulleiter Dietmar Paulig, seines Zeichens Musiklehrer, sang ebenfalls mit und sagte später:

 „Es war ein wirklich schöner Gottesdienst, der zeigte wie toll die Sechstklässler sich entwickelt haben und was sie leisten können. Umso mehr freuen wir uns auf die Arbeit im neuen Jahrgang 5.“ 

Auch präsentierten die Sechstklässler eine Aufführung zum Thema „Mein Körper“.  Augen, Ohren, Hände und Herz wurden personifiziert und gewannen nach ihrem Gespräch über Rollen im Leben die Erkenntnis, dass sie ob ihrer Verschiedenheit eine großartige Einheit sind, die gut funktioniert. So wurden die neuen Fünftklässler ein Teil einer starken Schulgemeinschaft an der Sekundarschule Wermelskirchen. Ein gelungener Start!

 

Text: Alex Wydra

Foto: Alex Wydra

 

Ein gelungenes Schulfest!

Unter dem Motto „Die Sekundarschule engagiert sich!“ feierte die Schulgemeinschaft am Samstag, 06.07.2019, ihr diesjähriges Schulfest. Zunächst versammelte sich das Publikum im Forum und erlebte dort einen atemberaubenden Auftritt der Arbeitsgemeinschaft „Gesang“. Nach der darauffolgenden offiziellen Eröffnung durch Schulleiter Dietmar Paulig, der zu diesem Anlass eine Rede hielt, präsentierten die Schülerinnen und Schüler dann die Projekte, die sie in den drei Projekttagen zuvor erarbeitet hatten. Die Bandbreite der Projekte war enorm: Mitmachtheater in der Grundschule, selbstgebaute Insektenhotels, eine MoFa-Werkstatt, Projekte im Altersheim, die die Jugend damals und heute verglichen, und vieles mehr stand auf dem Programm! So zeigte sich die Schulgemeinschaft kurz vor den Sommerferien noch einmal leistungsstark und engagiert!

Nicht nur die zahlreichen Besucher waren begeistert, auch Schulleiter Dietmar Paulig sagt: „Es freut mich immer wieder zu sehen wie viel Energie und Kreativität in unseren Schülerinnen und Schülern steckt und welch kreative Projekte sie mit ihren Lehrerinnen und Lehrern realisieren konnten! Auch dem Organisationsteam gebührt Lob für diese Leistung.“

All dies war aber nicht nur dem Organisationsteam der Sekundarschule, bestehend aus Frau Rövenich, Frau Wefers, Frau Blum und Frau Chmielecki-Drechsel, sondern auch der Kooperation mit der KJA, dem Einsatz des Fördervereins und dem Engagement der Elternschaft zu verdanken! Die ganze Schulgemeinschaft aktiv – was wuselig wirkte, war gut geplant und lief reibungsarm ab. Vor allem aber waren wohin man blickte zufriedene Gesichter zu sehen. Veranstalter und Gäste kamen ins Gespräch, reger Austausch entstand. Nicht zuletzt entstand die gute Stimmung natürlich auch durch das Programm, das zugleich abwechslungsreich und gut vorbereitet war und das auch das Publikum häufig aktiv einbezog. Wer einen tieferen Einblick in das Geschehen gewann, fand beispielsweise heraus, dass eines der MoFas, die repariert und verkauft wurden, bereits 35 Jahre alt war und nun wieder fahrtüchtig war! An anderer Stelle wurde über das Thema Insekten gestaunt: Diesmal zogen die Sechsbeiner allerdings nicht in Hotels ein, sondern standen auf der Speisekarte! Viele Schülerinnen und Schüler kreischten auf, doch den meisten schmeckte es schlussendlich gut. Ehrensache, dass auch Schulleiter Dietmar Paulig am Stand „Wir essen Insekten“ einen gerösteten Snack aß, während Frau Müseler (Projektleitung) erklärte, dass die Sprungbeine sich nicht zum Verzehr eignen! Weitere Highlights wie Gesangsauftritte oder die Preisverleihung des Englisch-Wettbewerbs „Big Challenge“ durch Frau Rauch rundeten das Geschehen ab. Lange wird das gelungene Schulfest allen in guter Erinnerung bleiben. Wieder einmal hat die Schulgemeinschaft unter Beweis gestellt, was sie „drauf hat“!

Text & Fotos: Alex Wydra

 

>> Hier geht's direkt zur Fotogalerie!

 

Live Musik bei großartigem Wetter auf dem Schulhof

Am Dienstag, 25.06.2019, war es wieder soweit: Solarjet spielten live an der Sekundarschule Wermelskirchen, diesmal gemeinsam mit Jacksayfree. Zunächst besuchten die Bands verschiedene Klassen im Jahrgang 6 und es gab Gespräche mit den Stars hautnah im Klassenraum, wo sie dann auch live spielten. Während dessen wurde die Technik auf dem Schulgelände vorbereitet. Dieses großartige Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler erreichte mittags auf dem Schulhof seinen Höhepunkt, als die Bands dort live spielten. Den heißen Sommertag heizten Solarjet mit rockigen Beats und Jacksayfree mit  electronic-dance Beats noch einmal so richtig auf - Die Schülerinnen und Schüler jubelten und tanzten, während die Musik über das Gelände schallte! Die Schulgemeinschaft freute sich sehr über den Einsatz der Bands und auch  die Künstler von Solarjet bescheinigten der Schule auf ihrer Autogrammkarte im Lehrerzimmer einen „guten Job“. Besonders freuten sich die Helfer über dieses Lob, denn so verzichtete beispielsweise Ole Dahlhoff (Klasse 8d) freiwillig auf einen Ausflug in das Phantasialand, um stattdessen beim Aufbau der Technik zu helfen! Die Schulgemeinschaft bedankt sich für den tollen Auftritt und freut sich schon jetzt auf den nächsten Besuch!

Text: Alex Wydra

Foto: Dominic Commotio

 

Die Sekundarschule läuft gegen den Welthunger!

Die gesamte Schülerschaft der Sekundarschule Wermelskirchen und auch die Sportlehrer Torsten vom Stein und Nils Biermann, der den Lauf gegen den Hunger nach Wermelskirchen brachte, liefen am 19.06.2019 bei großartigem Sonnenschein um das Gelände der Realschule, um für jede gelaufene Runde einen Spendenbetrag zu erhalten, der dann dem Projekt „Lauf gegen den Hunger“ zukommt.

Vor 40 Jahren wurde in Frankreich die Action contre la Faim gegründet, die seit 2015 auch in Deutschland aktiv ist, erklärte die für NRW, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz zuständige Schulkoordinatorin Carolin von Janowski. Mit dem Ziel Mangelernährung zu bekämpfen, Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und Lebensgrundlagen in Form von Saatgut, Nutztieren oder Geräten zu schaffen, findet der Lauf gegen Hunger statt. Das diesjährige Fokusland ist der Tschad in Zentralafrika, jedoch werden die gewonnenen Spendengelder auf drei bis vier bedürftige Länder aufgeteilt werden. Pünktlich zum Beginn der ersten Stunde versammelten sich die Schülerinnen und Schüler auf dem Realschulgelände und schon bald ging es los! Der Jahrgang 7 startete, es folgte der Jahrgang 8, dann die Jahrgänge 5 und 6 sowie die Neuntklässler gegen Ende der Veranstaltung. Jeder Jahrgang lief eine Stunde lang viele Runden, von denen eine 600m lang war – doch dies waren mehr als „nur“ Runden auf dem Sportplatz. Gleich nach dem Start mussten die Treppen gemeistert werden, dann wurde das Gelände umrundet und kurz vor dem Zieldurchlauf musste ein grasbewachsener Hügel überwunden werden! Erst dann war das Ende einer Runde in Sicht, wo es dann eine Markierung für jede geschaffte Runde gab; und natürlich gab es auch kostenloses Wasser für die Läuferinnen und Läufer. Das hatten sie sich auch verdient! Alle Schülerinnen und Schüler liefen engagiert und einige schafften erstaunliche 20 Runden! Die Sporthelferinnen und Sporthelfer der Sekundarschule sicherten an bestimmten Punkten den Weg, während die Eltern sich am Kuchenverkauf engagierten. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die die gute Stimmung in der Schulgemeinschaft unterstrich und definitiv einem guten Zweck diente!

„Mir wurde bewusst wie ernst die Lage ist und ich werde versuchen sehr viele Runden gegen den Hunger zu laufen!“, sagte Chantal Wellenbrink (Klasse 8d) bereits bei der Infoveranstaltung und setzte dies heute in die Tat um! Viele andere taten es ihr gleich und so staunt auch Schulleiter Dietmar Paulig: „Organisatorisch eine großartige Leistung der Kolleginnen und Kollegen, insbesondere von Nils Biermann. Es freut mich, dass so viele Schülerinnen und Schüler ob der warmen Temperaturen einfach alles gaben, um viele Runden für einen guten Zweck zu schaffen. Ich bin stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler und das Kollegium.“

Insgesamt lief die Veranstaltung reibungsarm ab, die Schulgemeinschaft war motiviert und besonders stieg die Stimmung noch einmal an, als Sportlehrer Torsten vom Stein und später auch Sportlehrer Nils Biermann mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam liefen! Eine gelungene Veranstaltung, auf die die Schulgemeinschaft fortan stolz zurückblicken kann.

Text & Fotos: Alex Wydra

 

 

Die Schulgemeinschaft wird stärker und auch unsere Lehrerinnen und Lehrer lernen!

Auch Herr Bleek, Bürgermeister der Stadt Wermelskirchen, besuchte unsere Schule, als Herr Paulig stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft die Plakette „Vielfalt fördern“ entgegennahm, die ihm Herr Pilgram am 03.06.2019 überreichte. Viele Fortbildungstage haben die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule in das Projekt „Vielfalt fördern“ investiert, um den Unterricht noch weiter zu verbessern und um künftig noch gezielter auf die zahlreichen verschiedenen Bedürfnisse unserer Schülerschaft eingehen zu können. Darüber hinaus verfolgt das Projekt „Vielfalt fördern“ das Ziel unsere starke Schulgemeinschaft noch stärker zu machen!  

Alex Wydra

 

Das Polenmobil ist da!

Der Beginn des Unterrichts im Fach Darstellen und Gestalten in den Lerngruppen von Herrn Wydra barg in der vergangenen Woche wieder einmal eine Überraschung für die Schülerinnen und Schüler. Diesmal lautete die Ansage: „Nächste Woche, genauer gesagt am 05.06.2019, kommt das Polenmobil an unsere Schule.“ Im Rahmen der folgenden Erklärung staunten die unteren Jahrgänge darüber, dass die Sekundarschule Wermelskirchen Teil des Kulturscout-Projekts ist, während der Jahrgang 9 die bereits erfahrene Kulturscout-Klasse stellt. In diesem Rahmen stand nun der Besuch des Polenmobils an. So hatten alle „DuG-Schülerinnen und DuG-Schüler“ zu bestimmen Zeiten keinen Unterricht laut Plan, sondern besuchten die Veranstaltung, die Sebastian Borchers und sein Team mit dem Polenmobil an die Sekundarschule Wermelskirchen brachten und großartig moderierten! Die Schülerinnen und Schüler tauchten in das deutsch-polnische Kulturgeflecht ein und sahen dabei neben einer Gesprächsrunde nicht nur eine Video-Präsentation auf den schuleigenen Whiteboards, sondern bekamen einen Crashkurs in Sachen Kultur, Sprache und Geografie. Dabei war das Begehen der im Klassenraum ausgebreiteten Riesenlandkarte ein besonderes Highlight! Auch zeigten viele Schülerinnen und Schüler mit polnischen Wurzeln großes Interesse an der Veranstaltung, die allen Teilnehmern großen Spaß machte. So erinnert sich die Sekundarschule Wermelskirchen an einen gelungenen Tag mit regem kulturellem Austausch und tollen Lernmethoden. Dankeschön!

 

Text: Alex Wydra

Fotos: Sebastian Borchers

 

 

 

Projektunterricht an unserer Schule!

Am 24.05.2019 präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse zu den Themen "Regenwald" im Jahrgang 7 und "Sucht" im Jahrgang 8. Beispielsweise zeigte eine Präsentation inklusive selbstgezeichneter Grafik und digital aufbereiteten Interviews auf dem Whiteboard, unterstützt durch anschaulich gebastelte Modelle, die Wirkung von Koffein und anderen Substanzen auf das Netzbauverhalten von Spinnen. Kreative Plakate zeigten den Tageszeitverlust eines Spielsüchtigen. Auch entstand sogar eigene Internetseite:

>> Hier geht's zum Projekt "Ameisenstaat" von Enrico K. (Klasse 7b)

So stellten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Präsentationen nicht nur ihr Engagement und ihre Eigenständigkeit unter Beweis, sondern auch ihre Kreativität und ihre Kompetenzen im IT-Bereich! Nicht zuletzt verblüfften einige der Ergebnisse die Zuschauer: Besonderes Erstaunen weckte die Auswirkung von Koffein (auch wenn dies "nur" anhand von Spinnennetzen gezeigt wurde) oder die Visualisierung eines Tages, in den dann der Zeitverlust durch Videospiele eingefügt wurde.

Alex Wydra

 

 

On y va à Liège!

Auch in diesem Schuljahr war es wieder soweit. Am Donnerstag, den 16. Mai 2019, machte der WPU Französischkurs des 8. Jahrgangs der Sekundarschule Wermelskirchen einen eintägigen Ausflug in die wallonische Großstadt Liège (dt. Lüttich), welche nur 150 km von Wermelskirchen entfernt und 50 km hinter der deutschen Grenze liegt. Mit absolviertem Quiz über Belgien und kurseigenen Buttons im Gepäck begannen 20 Schülerinnen und Schüler eine Stadtrallye. Im Zuge dessen erklommen sie die aus dem 19. Jahrhundert stammende Montagne de Bueren, eine der längsten Treppen Europas mit 374 Stufen und wurden dann mit einem überwältigenden Ausblick auf Liège bei strahlendem Sonnenschein belohnt. Es folgte ein kulinarisches Highlight des Fastfood – Klassikers: Pommes zubereitet nach typisch belgischer Art, verspeist auf der großen Place Saint-Lambert vor dem prinzbischöflichen Palast, heute Sitz der Regierung der Provinz Liège und Justizpalast, im Herzen von Liège. Die folgende Stadterkundung in Kleingruppen führte durch verwinkelte und enge Gassen wie die Rue du Carré, die schmalste öffentlich zugängliche Straße in Liège. Mit dem üblichen Stau auf der Autobahn und Eindrücken vom Austesten der französischen Sprache endete eine gelungene Exkursion nach Belgien. Merci an Frau Rauch, die Fachlehrerin, für die liebevolle Organisation und Durchführung.

Imke Hurlin

 

 

 

 

 

Volle Konzentration beim diesjährigen Big Challenge Englisch-Wettbewerb

Am Dienstag, 07.05.2019 nahmen 73 SchülerInnen der Stufen 5-9 der Sekundarschule Wermelskirchen aus eigener Motivation am bundes- und europaweiten The Big Challenge Englisch Wettbewerb teil. Die TeilnehmerInnen der Stufen 6-9 starteten den Wettbewerb um 08:30 Uhr in der Mensa der Sekundarschule unter Anleitung von Frau Rauch und Herrn Wydra, während die SchülerInnen der Stufe 5 an der Realschule an den Wettbewerb durch Frau Koll herangeführt wurden. In der Mensa waren Konzentration und Aufregung trotz durchgängig absoluter Stille während des Wettbewerbs mit den Händen nahezu greifbar. Innerhalb von 45 Minuten konnten die TeilnehmerInnen die 45 Aufgaben im Multiple-Choice Format auf ihrem Antwortbogen lösen. Viele SchülerInnen beendeten ihr Quiz bereits nach dreißig Minuten, während andere die volle Wettbewerbszeit in Anspruch nahmen. Manche/e Teilnehmer/in fand die Wettbewerbsfragen schwierig, wohingegen andere sie eher in die Kategorie „ganz okay“ einordneten. Mats Loth aus der 8d berichtet: „Die Fragen waren im letzten Jahr, in Klasse 7, schwieriger. Dieses Jahr waren sie gar nicht so schwer.“ Wir erwarten mit Spannung die Ergebnisse im Juni. Ende Juni findet die Preisverleihung der GewinnerInnen statt. Zu dieser Preisverleihung werden nur die TeilnehmerInnen des Wettbewerbs geladen.

Übersicht über Teilnehmeranzahl pro Stufe:

  • Jahrgang 5:     8 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 6:     10 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 7:     15 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 8:     19 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 9:     23 TeilnehmerInnen

Text: Saskia Rauch

 

Der Baubus rollt zur Sekundarschule Wermelskirchen!

Der Initiative von Frau Hölzel (Berufsorientierungsteam der Sekundarschule Wermelskirchen) ist es zu verdanken, dass am 02.05.2019 der Baubus zur Sekundarschule Wermelskirchen rollte, um den Schülerinnen und Schülern einen faszinierenden Einblick in das Bauhandwerk zu geben.

Der Baubus wurde durch den Bauindustrieverband NRW e.V. ins Leben gerufen, um den Schülerinnen und Schülern auf spielerische Art und Weise Bauberufe näher zu bringen und damit einhergehend im Rahmen eines qualifizierten Fachvortrags über das Bauhandwerk und seine zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder wie beispielsweise Maurer oder Betonbauer zu informieren.

Das Betreten des Busses erschien „wie der Schritt in eine faszinierende Welt“.  Sowohl visuell, auditiv als auch mit vielen praktischen Aufgaben konnten die Schülerinnen und Schüler das Bauhandwerk kennenlernen. Besondere Highlights waren nicht nur das Ertasten verschiedener Baustoffe, das Bau-Memory oder das Herausfinden der richtigen Schalterstellung in einem Rohrleitungssystem. Besonders das simulierte Erklettern eines 70m hohen Krans mit anschließendem Bungee-Sprung in der eigens dafür konzipierten Kammer  waren tolle Erlebnisse! Auch die Teamfähigkeit wurde bspw. beim Kontrollieren des ferngesteuerten Baggers erprobt. Zudem wurde die Neugier vieler Schülerinnen geweckt:

„Man kann hier sehr viel Neues entdecken, die Stationen machen sehr viel Spaß und das Bauhandwerk hält so einiges bereit, das ich wirklich interessant finde.“ (Amy E., Klasse 8e)

So blickt nicht nur Herr Gonstala vom Bauindustrieverband zufrieden auf die Aktion „Baubus an der Sekundarschule Wermelskirchen" zurück, die er moderierte. Auch Schulleiter Dietmar Paulig lobte das Engagement seines Berufsorientierungsteams.

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuseeländische Künstlerinnen und Künstler rocken die Sekundarschule!

Am Morgen des 06.03.2019 trafen die Künstlerinnen und Künstler von „The HUB“ im Forum der Sekundarschule mit samt ihrem Equipment ein, um gegen 9.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule mit ihrem spektakulären Programm aus Musik, Tanz, Kultur und der Botschaft „non-violence and peace“ zu begeistern – und das ist ihnen gelungen!

Tour Manager Jay erklärte, dass dies die dritte Tour in Deutschland sei und die Künstlerinnen und Künstler aus Neuseeland Popsongs für ihre Show passend interpretieren und eigene sowie kulturelle Elemente hinzufügen. Er unterstrich die Intention „Gewaltfreiheit und Frieden“, welche im Rahmen eines vielseitigen Bühnenprogramms herübergebracht wurde. Dazu zeigten die Künstlerinnen und Künstler großartige Darbietungen aus Musik, Tanz und Kultur und gewährten so einen eindrucksvollen Einblick in ihr Musical „Parihaka“. Erzählt wird hier der Konflikt der neuseeländischen Bevölkerung mit britischen Truppen um das Jahr 1870, in dem die Häuptlinge sich schlussendlich für den gewaltfreien Widerstand entschieden.

Lea, Beni und Sophia von „Jugend mit einer Mission“ aus Köln stellten den Kontakt zwischen der Sekundarschule Wermelskirchen und „The HUB“ her und initiierten so einen atemberaubenden Vormittag für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 bis 9.

Nach einer kurzen Vorstellung des Events durch Herrn Wydra übernahmen die Profis das Bühnengeschehen und sorgten für eine actiongeladene Atmosphäre im Forum der Schule. Zunächst gab es eine spektakuläre Musik- und Tanzeinlage und die Künstler animierten das Publikum zum „Talofa“. Sodann ließen die Künstlerinnen des Teams nicht lange auf sich warten und führten ebenfalls Tanz und Musik vor, gewürzt mit vielen traditionellen Elementen der neuseeländischen Kultur. Die Gruppe ging zum gemeinsamen Teil über und die Herren machten sich für die Damen „zum Affen“. Es folgte „Haka“, der „chant of challenge“, und dann folgten viele spektakuläre Acts, die schrittweise die Philosophie von Gewaltfreiheit und Frieden transportierten. Die Künstlerinnen und Künstler forderten dazu auf die Augen vor Gewalt nicht zu schließen, „whatever it takes“ – und dabei stets das Prinzip der Gewaltfreiheit aufrechtzuerhalten und „auf das Böse mit Liebe zu reagieren“.  Auch die Wertschätzung des Lebens, der Natur und der Gemeinschaft wurde betont. All dies stets im Rahmen von kraftvoller Musik und faszinierenden Choreografien präsentiert, war die Stimmung auf dem Höhepunkt, als „The HUB“ nahezu das ganze Forum aktivierten und gemeinsam Rhythmen geklatscht wurden und die Schülerinnen und Schüler lautstark das von der Bühne schallende „Oh yeah!“ erwiderten.

Nicht nur Schulleiter Dietmar Paulig blickt auf einen beeindruckenden Tag an seiner Schule zurück, sondern auch die Schülerinnen und Schüler können dieses großartige Erlebnis für sich verbuchen, nicht zuletzt auch wegen der Botschaft, die ankam!

Viele Schülerinnen und Schüler wollen die Aktivitäten von „The HUB“ weiterverfolgen und konnten sich wirklich begeistern. Noch in der Mittagspause war das Event Gesprächsthema Nummer eins, wobei neben den gelungenen Showeinlagen auch oft die Thematik des Events diskutiert wurde. Zitate wie „Wir stehen für einen, einer steht für alle und wir stehen gemeinsam“ wurden bereits jetzt als mögliches Ziel für die an der Sekundarschule Wermelskirchen ritualisierten Team Pin Boards besprochen.

Alles in allem: Eine wichtige Botschaft im Rahmen eines großartigen Tages an der Sekundarschule Wermelskirchen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bunte Vielfalt und mehr zu Karneval an unserer Schule!

Am Donnerstag, 28.02.2019, feierten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Wermelskirchen nicht nur Karneval, sondern erlebten auch ein vielseitiges Alternativprogramm. Während die Jahrgänge 5 bis 7 unter dem Motto „bunte Vielfalt“ in der Sporthalle feierten, erlebten die Großen verschiedene Angebote, die von einer Seifenwerkstatt über Spielerunden und Schlagzeugunterricht bis hin zu einem Fußballturnier reichten. Wohin man auch blickte, tolle Kostüme zeichneten das Bild unserer Schülerschaft. Hier und da tanzten Affen und Zombies miteinander, während Agenten bunte Gestalten und Bienen verfolgten… Bunte Vielfalt einer vergnügten Schulgemeinschaft!

Die Menge wurde von vielen tollen Auftritten aus den Jahrgängen 5, 6, 7 und von der Gesangs-AG begeistert. Das Programm reichte von Tänzen und Gedichten bis hin zu Sketchen und turnerischen Auftritten. Es wurden Orden verliehen und die Elternpflegschaft versorgte die Schülerinnen und Schüler mit Getränken. Ein Highlight war der Auftritt der Dhünnschen Jecken!

Verschiedene Angebote und Mitmachspiele wie das Dosenwerfen rundeten den Tag ab und auch das Alternativprogramm für die Großen war ein toller Erfolg.

- 2018 -

Wir sind Kulturscouts!

Am 07.12.2018 war es soweit: Der Kurs im Fach Darstellen und Gestalten des Jahrgangs 9 besuchte als "frisch gebackene" Kulturscouts den ersten von zahlreichen Kulturorten, nämlich die Wuppertaler Bühnen. Begeisterte Schülerinnen und Schüler erkundeten fasziniert die Arbeit hinter den Kulissen, probierten Kostüme an und nahmen anschließend selbst an Übungen teil, die von den Theater-Profis moderiert wurden. Insgesamt blilcken die Schülerinnen und Schüler und auch ihr Lehrer, Herr Wydra, auf einen erfolgreichen Tag zurück und freuen sich auf den nächsten Kulturort, den sie durch die Teilnahme am Projekt KulturScouts Bergisches Land besuchen dürfen...

Lesen Sie hier den vollständigen Schülerbericht.

 

Ein gelungener Tag der offenen Tür der Sekundarschule Wermelskirchen

Sogar das Wetter spielte am Samstag, 01.12.2018, noch einmal mit, als sich am Morgen kurz vor Beginn des Tagesprogramms die Sonne zeigte. Gegen 9.00 Uhr begann ein erfolgreicher Tag der offenen Tür, der die Vielfalt und das Leistungsniveau sowie die gute Schulgemeinschaft der Sekundarschule Wermelskirchen hervorheben konnte.

Nachdem Schulleiter Dietmar Paulig die Gäste im Forum der Sekundarschule mit einer Ansprache begrüßte, in die er die Wortmeldungen der Gastschülerinnen und -schüler integrierte, begann das eigentliche Programm. Die zahlreichen Besucher nahmen an den Führungen der Siebtklässler teil, die nicht nur auf Deutsch sondern auch auf Englisch angeboten wurden, oder erkundeten eigenständig das Angebot der Schule. Neben dem Fachunterricht wurde auch das selbst gesteuerte Lernen im Lernbüro gezeigt. Nicht nur engagierte Lehrerinnen und Lehrer begleiteten den Lernprozess ihrer Schülerinnen und Schüler. Auch untereinander halfen sich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule bei den Aufgaben, die darüber hinaus sowohl die Gastschülerinnen und -schüler als auch deren Eltern in das Geschehen einbezogen. Besonders viel Abwechslung bot der Bereich Wahlpflichtunterricht mit einem breitgefächerten Angebot, dessen Bandbreite von Fremdsprachen über Medien und Technik bis hin zu Darstellen und Gestalten reichte, während an anderer Stelle beispielsweise der Fachbereich Spanisch das Lernangebot um selbstgemachte Paella ergänzte. Ebenso gab es Informationsbereiche zu Themen wie bspw. den Schulsanitätern oder dem Berufsorientierungsangebot. Auch das Ganztags- und AG-Angebot konnte live erlebt werden. Natürlich kam auch die Mensa nicht zu kurz, in der die Gäste mit Kuchen und Getränken versorgt wurden.

Es erschienen nicht nur zahlreiche Gäste, sondern die Mehrheit der Gäste verblieb auch bis zum Ende des Tages. Stellenweise konnten nicht alle Fragen der Gäste gestellt werden, weil das Kollegium und auch die Schülerinnen und Schüler ausgelastet waren. Wohin man auch blickte entstand angeregte Kommunikation über das Schulleben – nicht nur unter Erwachsenen, denn die Schülerinnen und Schüler begegneten ihren Gästen, freundlich, aufgeschlossen und gut vorbereitet.

Zusammengefasst konnte die Sekundarschule sich in ein verdientermaßen gutes Licht rücken und sich am Tag der offenen Tür als schülergerechte, differenzierende und erfolgversprechende Bildungsebene nach der Grundschule zeigen.

„Durch die gut geplante und schlussendlich erfolgreich realisierte Vorbereitung des Tages entstanden große Erwartungen an das Geschehen, die erfüllt wurden. Die Sekundarschule Wermelskirchen konnte sich als aufgeschlossene, freundliche und leistungsstarke Schulgemeinschaft präsentieren. Zahlreiche Gäste erlebten die Vielfalt unserer Schule und wir konnten einen positiven Eindruck vermitteln, den wir nicht zuletzt dem engagierten Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler verdanken. Natürlich gab es hier und da auch kritische Betrachtungen, mit denen wir als Schule konstruktiv umgehen werden, um künftig noch professioneller zu arbeiten.“ (D. Paulig, Schulleiter)

Ob des anstrengenden Einsatzes an diesem Samstag verabschiedeten sich viele Schülerinnen und Schüler freudig, nachdem sie das Aufräumen tatkräftig unterstützen; und so wird positiv gestimmte Schulgemeinschaft in die nächste Woche starten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landessportfest Fußball

Am 12.11.2018 fand das Landessportfest in Leichlingen statt, an dem auch die Mannschaften der Sekundarschule teilnahmen. Aus dem 1. Turnier der Jungen Jahrgang 2003 – 2005 ging die Sekundarschule als Sieger hervor!

Nach einer gemeinsamen Anreise via Bus mit den Teams des Gymnasiums Wermelskirchen fanden die Spiele bei tollem Wetter und großartiger Stimmung statt. Sieger des 2. Turniers der Jungen Jahrgang 2003 – 2005 war das Gymnasium Leichlingen.

Im Frühjahr werden die Sieger im Kreisfinale in Bergisch Gladbach spielen!

Während des Turniers betreuten Xenia Dimou (Trainerin), Dominic Commotio und Torsten vom Stein die Spieler der Sekundarschule, während sich auch die Großen gut um die Kleinen kümmerten.

Sportlehrer Torsten vom Stein sagt, die Älteren haben gute Chancen Kreismeister zu werden und auch im Bezirk gut dazustehen, während die Kleinen noch etwas Training brauchen.

 

 

 

 

Interkultureller Austausch an der Sekundarschule Wermelskirchen: Class 8a goes America!

Seit dem 4. September 2018 besucht die kalifornische Gastschülerin, Naomi Quezada, die Sekundarschule Wermelskirchen und begeistert mit ihrem amerikanischen Einfluss besonders zu Halloween. Die Legende vom Fluch des Jack O‘ Lantern ist nicht nur der Ursprung des Brauchs, an Halloween schauerliche Kürbisköpfe aufzustellen, sondern auch schreckliche Geschichten im Fach Deutsch zu verfassen. Das Halloween-Fest, das immer mehr Jugendliche am 31. Oktober in gruseligen Kostümen feiern, wurde von irischen Auswanderern im 19. Jahrhundert in die USA gebracht, wo das Fest allmählich seinen heutigen Charakter entfaltete. Nach Deutschland kam Halloween erstmals als amerikanischer Import nach 1945 und erlebt eine besondere Blüte in diesem Jahr an der Sekundarschule Wermelskirchen, wo es die 8a im Fach Englisch durch Story Reading, Quiz, Word Search, Suchseln, dem Basteln von Fledermäusen aus Erdnüssen und Geister-, Hexen- sowie Mumiendekoration zu begeisterten Schülerinnen und Schülern mutieren lässt. Naomi danken wir für ihre kreativen Impulse und wünschen ihr weiterhin eine schöne Zeit bei uns an der Schule.

 

Fremdsprachen & Kultur vor Ort!

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Französisch gestalteten die Fachlehrerinnen Frau Rauch und Frau Hurlin eine Fahrt nach Lüttich. Über den Schulalltag hinaus stellten begeisterte Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse auf die Probe und tauchten in die örtliche Kultur ein...

Lesen Sie unseren vollständigen Bericht hier.

Betrachten Sie unsere Fotogalerie hier.

 

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!