- 2021 -

Let's make music!

Im Rahmen des AG Angebots macht Herr Galluccio weiterhin fleißig Musik und motiviert auch unsere Schülerinnen und Schüler dazu! Nach zwei Probestunden via Iserv mit einer digitalen Musiksoftware, an denen Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 6 teilgenommen haben, öffnet Herr Galluccio sein Projekt für die gesamte Schulgemeinschaft und sagt: "Hier lernst du von einfachen Beats bis zum fertigem Song Musik selber zu schreiben. BandLab ist eine wunderbare Software zum Erstellen und Mixen von Songs und Beats – die gleichermaßen als App oder im Browser läuft. Kurz: Eine Digital Audio Workstation (DAW), die richtig viel Spaß macht!"

 

Erfolg bei DECHEMAX!

Am diesjährigen 21. DECHEMAX-Chemiewettbewerb, der unter dem Motto „MINT trifft Muse“  (Chemie und Kunst) stand, haben sich die Teams „Lascience“ und „WK-Shadows“ aus dem 9. Jahrgang der Sekundarschule erfolgreich am ersten Teil des Wettbewerbs beteiligt. Coronabedingt mit etwas Verspätung erhielten sie die Urkunden dazu aus der Hand des Schulleiters Dietmar Paulig.

In 8 Runden mussten dazu Wochenfragen gelöst werden wie z.B. mit Hilfe der Chemie Kunstfälschungen aufgeklärt werden können oder ob wirklich alles Gold ist, was glänzt. Und trotz Corona und Lockdown haben die beiden Teams sich Woche für Woche den Aufgaben mit Engagement und viel zusätzlichem Einsatz gestellt! Hut ab dafür!

„Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich würde auch gerne nächstes Jahr wieder mitmachen“, ist sich Leoni Heidenreich (9c), Teamchefin von „Lascience“ sicher.

Text & Foto: M. Doege

Prästentation der Urkunden

 

Man sieht nur mit dem Herzen gut - Der kleine Prinz als Schattenspiel

Am Dienstag, 23.03.21 war es soweit: Um auch zu Zeiten von Lockdowns und Corona Bildung, Philosophie und Kunst an unserer Schule zu vermitteln, wurde „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry, aufgeführt als stimmungsvolles Schattenspiel für Groß und Klein, via Live-Stream gezeigt. Der gesamte Jahrgang 7 und einige andere Schülerinnen und Schüler sowie auch Eltern schauten zu. Naturgemäß zeigten die Fachbereiche Kunst, Darstellen und Gestalten, Philosophie und Französisch großes Interesse an der Aufführung von Friedrich Raad, die zum Preis von 3€ pro Schüler angeboten wurde. Besonders Französischlehrerin Frau Rauch war begeistert und stellte überrascht fest, dass einer der Künstler ganz in ihrer Nähe wohnt. Insgesamt war das Schattenspiel eine tolle Veranstaltung, die vor allem im Corona-Alltag neben ihrem künstlerischen Gehalt auch eine interessante Abwechslung bot.

- 2020 -

Neuigkeiten aus dem Fachbereich Naturwissenschaften!

Nicht nur beim Experiment „Regenwurmhäuser“ konnten die Schülerinnen und Schüler die Arbeit des Regenwurms live erleben, beobachten und dokumentieren, nachdem die Bodentiere in ihre im Fachunterricht von Frau Müseler gebauten Behausungen eingezogen waren. In Anlehnung an das Regenwurmexperiment hatte das Naturmobil seinen ersten Einsatz. Auch hier wurde fleißig beobachtet und dokumentiert und vor allem wurde auch „Vieles im wahrsten Sinne des Wortes praktisch begriffen“, sagte Frau Müseler. Auch wenn sich im von der Schule aus fußläufig erreichbaren Waldstück Elbringhausen eine tolle Lernumgebung bietet, blieben die Regenwürmer dort zurückhaltend. Viele andere Bodentiere wie beispielsweise Asseln, Springschwänze, Fadenwürmer und Spinnen zeigten sich kooperativ und wurden mit Begeisterung von unseren Schülerinnen und Schülern durch die Binokulare beobachtet, die zur professionellen Ausrüstung des Naturmobils zählen, das vor Ort für uns Station machte.

Text: Alex Wydra

Foto: Heike Müseler

 

>> Alle Fotos ansehen...

 

Soziales Training und Kennenlerntag im Jahrgang 5

Direkt in ihrer zweiten Woche hier an unserer Sekundarschule hatten alle Schülerinnen und Schüler des neuen Jahrgangs 5 die Möglichkeit gemeinsam wichtige Regeln für ein gelingendes Miteinander und ihr Potenzial als starke Klassengemeinschaft kennenzulernen und auszutesten.

Jeweils an zwei Tagen wurde in einem Sozialen Training, welches durch Herrn Luckenbach (MPT) und Frau Gajewski (Schulsozialarbeit) durchgeführt wurde, ein fester Grundstein für das Zusammenwachsen und für ein respektvolles sowie achtsames Miteinander gelegt.

>> Vollständiger Bericht als PDF...

 

Das Naturmobil ist da!

Christine Wosnitza und Mareike Janssen rollten am Freitag, 18.09.20, mit dem Naturmobil, einem gut ausgestatteten Forschungsmobil für Schülerinnen und Schüler, anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit unserer Schule auf den Schulhof. Bei dieser Gelegenheit warfen unsere Schülerinnen und Schüler einen ersten Blick durch die Binokulare, die neben zahlreichen anderen wissenschaftlichen Geräten in Zukunft häufiger zum Einsatz kommen. Biologielehrerin Heike Müseler initiierte die Kooperation und sagte: „Die Schülerinnen und Schüler bekommen persönlichen Kontakt zu ihrer Umwelt und das steigert das Naturempfinden. Durch die Kooperation haben wir Ausrüstung und Fachpersonal, um vor Ort praktisch und professionell zu arbeiten.“ So werden unsere Schülerinnen und Schüler im Fachbereich Naturwissenschaften in Zukunft wie echte Wissenschaftler  lernen die Natur zu erforschen und zu bewahren. Abschließend sagte Dr. Pascal Pilgram: „Wo Natur auf Mensch trifft, entsteht durch Kooperation nachhaltige Bildung und das wollen wir erreichen."

Text: Alex Wydra

Foto: Alex Wydra

 

Übergabe der für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominierten Bücher

Wie bereits in den vergangen Jahren spendete Frau Van Wahden für unseren Leseclub      „Do it – read a book!“ sämtliche für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Bücher. Persönlich stellte sie diese den Kindern vor, um deren Neugier und Leselust zu wecken. In den kommenden Wochen werden sich die Leseclubmitglieder intensiv mit den Büchern beschäftigen und ihre eigenen Favoriten finden. Mit Spannung wird dann die Preisverleihung erwartet, deren Liveübertragung am 16. Oktober im Haus Eifgen mitverfolgt werden kann.

 

Unsere sportliche Hilfe kommt an!

Rückblickend verkündete Sportlehrer Nils Biermann stolz, dass unsere Schülerinnen und Schüler vor den Sommerferien im Rahmen des digitalen Sponsorenlaufs viele Kilometer sammelten und so knapp 2300€ für einen guten Zweck erlaufen haben! Nachdem das neue Schulhalbjahr erfolgreich begonnen hat, wurde es zugleich wieder von „Corona“ überschattet, da der geplante Gottesdienst entfallen musste, um dem Infektionsschutz gerecht zu werden – Gesundheit, unser nahezu wichtigstes Gut, wollen wir gemeinsam schützen und bewahren, möglichst auch über die Grenzen unserer Schulgemeinschaft hinaus. Aus diesem Grund hatten die Sportlehrer der Sekundarschule, besonders Torsten vom Stein und Nils Biermann, einen digitalen Spendenlauf auf die Beine gestellt. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich in einer Lauf-App registrieren und dort auf digitalem Wege ihre gelaufenen Kilometer messen und den Sponsoren gegenüber belegen. Nils Biermann sagte: „Ein großes Lob an alle Läufer! In bedürftigen Ländern wie Afrika können viele Kinder und Jugendliche ihre Hände trotz Corona nicht richtig waschen, es mangelt an Wasser, Seife und Desinfektionsmittel. Gerne haben wir dazu beigetragen mit den Spendengeldern diesem schrecklichen Zustand ein wenig abzuhelfen.“

Text: Alex Wydra

Foto: Nils Biermann


 

Willkommen zurück!

Nachdem unser erster Jahrgang 10 vor den Sommerferien seine Schulabschlüsse trotz "Corona" erhalten hat, startet nun das neue Schuljahr. Es gelten noch immer bestimmte Einschränkungen im Hinblick auf Hygiene und Infektionsschutz, doch nun, nach langer Pause, nimmt der geregelte Schulbetrieb wieder Fahrt auf!  

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien an dieser Stelle noch einmal viel Gesundheit und freuen uns auf alle Schülerinnen und Schüler und ganz besonders auf unseren neuen Jahrgang 5!
 

 

Der erste digitale Sponsorenlauf ist Geschichte!

Es haben sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler und auch Lerhrerinnen und Lehrer sowie Freunde der Schulgemeinschaft am Lauf beteiligt. Sie alle haben fließig Kilometer für einen guten Zweck gesammelt!

> Hier geht's zum WDR Video-Beitrag!

> Lesen Sie unseren Bericht hier!

Derweil hat auch der Unterricht für alle Jahrgänge wieder begonnen und unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten auch wieder fleißig in der Schule, jeodch weiterhin unter Einhaltung strenger Hygiene-Maßnahmen.

 

Schulleben trotz Corona

Ungefähr zwei Wochen vor den Osterferien hatte sich der sogenannte Corona-Virus weltweit verbreitet und bedrohte die Gesundheit der Menschen massiv. Nicht nur dass beim Einkaufen ein Mundschutz zur Pflicht wurde oder dass öffentliche Veranstaltungen abgesagt wurden, auch die Schule blieb geschlossen. Dennoch ging das Schulleben weiter: Aufgaben wurden auf der Schulhomepage bereitgestellt, zahlreiche Ideen für daheim wurden erarbeitet, sogar spannende Videos wurden auf der Homepage verlinkt! Das erste Fitness-Video mit Herr Biermann wird wohl unvergessen bleiben! Zugleich gab es eine Notbetreuung für unsere Schülerinnen und Schüler und allmählich wurde für den Jahrgang 10 auch wieder Unterricht in kleinen Gruppen unter Einhaltung von hohen Sicherheitsstandards erteilt. Im Mai 2020 startete sogar ein Sponsorenlauf, indem die Teilnehmer mit einer Lauf-App ausgestattet wurden, anstatt als Gruppe zu starten! So konnten wir einige Wochen nach der Ausbreitung des Corona-Virus stolz behaupten "unsere Schule läuft wieder!"

 

 

Ein gelungenes Karnevalsfest 2020!

Unsere Schulgemeinschaft feierte abwechslungsreich, ausdrucksstark und kreativ Karneval und blickt nun auf ein gelungenes Fest zurück. „Der Erfolg dieser gut organisierten Veranstaltung spiegelte sich in den begeistert leuchtenden Kinderaugen wider“, resümierte Herr Wydra. Schulleiter Dietmar Paulig lobte seine Schulgemeinschaft und betonte wie reibungsarm und friedlich alle in eine gelungene Karnevalsatmosphäre eintauchten. Während das Programm der Jahrgänge 8 und 9 vom Bau eines „Spaghettiturmes“ und einer Schnitzeljagd inklusive Foto-Rätsel rund um das Thema Karneval bis hin zu Ausflügen und Wanderungen reichte, fand für den Jahrgang 10 ein Fußballturnier statt. Der wahre Zauber entfaltete sich jedoch in der Schuberthalle, wo die  Jahrgänge 5 bis 7 ein großartiges Programm aufführten und zugleich genossen! Von überragenden Tanz- und Gesangseinlagen wie beispielsweise der Choreografie „Under the Sea“ des Jahrgangs 6 über enorm kreative Darbietungen wie dem „Zwergentheater“ bis hin zum Live-Auftritt der Dhünnschen Jecken fehlte es an nichts! Tanz, Freude und Lachen wohin man blickte! Es folgten noch viele Highlights wie die „Karawane, die weiterzog“. Ein Opfer gab es jedoch zu beklagen, nämlich die Krawatte des Schulleiters, die der jecken Tradition zum zum Opfer fiel. Viele Spielangebote wie der Schminktisch und das Dosenwerfen rundeten diesen Tag ab, der nicht an Stimmung verlor, da Herr Commotio und Herr Biermann als filmreifes Moderatorenteam die Bühne rockten. Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, da zahlreiche Leckereien und Getränke zur Verfügung standen! Enorm war auch die Leistung der Technik AG unter der Leitung des „schuleigenen Urgesteins“ Herr Mergler, der auch selbst noch einmal die Bühne mit seinen Sängerinnen und Sängern betrat. Nicht zuletzt ist der Erfolg dieses Tages aber der Leistung des Organisationsteams bestehend aus Frau Blum, Frau Schütte und Frau Weigelt geschuldet.  Insgesamt ein unvergesslich schöner Start in die Karnevalstage, an dem unsere Schülerinnen und Schüler wieder einmal zeigten, was in ihnen steckt!

>> Zur Bildergalerie...

Text: Alex Wydra

Fotos: Alex Wydra

 

 

Lesung und Schnipselwerkstatt mit Anke Faust in der Sekundarschule Wermelskirchen

Am 05. Februar 2020 luden die Leseclubkinder des 7. Jahrgangs die Illustratorin und Bilderbuchautorin Anke Faust zu einer Lesung und einem Workshop in die Sekundarschule ein, um so Werbung für den Leseclub bei den Fünftklässlern zu machen und ihr Interesse zu wecken. Am Vormittag stellte Anke Faust verschiedene der von ihr illustrierten Bücher vor, erklärte die besondere Technik ihrer Illustrationen und beantwortete viele interessante Fragen der Schüler, zum Beispiel zum Beruf der Illustratorin oder wie sie auf ihre Ideen zu ihren Bildern kommt. Nach der Mittagspause ging es dann mit dem Workshop „Schnipselwerkstatt“ weiter. Hier konnten die Kinder ihr eigenes kleines Buch unter Anleitung von Anke Faust herstellen, indem sie deren besondere Technik, aus Collage und Zeichnung eine Illustration zu erstellen, nutzen konnten. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen bekamen als Geschenk das von Anke Faust illustrierte Buch „Glück für alle Felle“ überreicht und konnten es gleich von der Künstlerin signieren lassen. Durch finanzielle Unterstützung des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes und Vermittlung von Frau Lichtenberg konnte das Literanautenprojekt wieder ins Leben gerufen und so die Veranstaltung finanziert werden. Bei diesem Projekt geht es darum, dass Jugendliche für Jugendliche Events und Formate entwickeln, um Gleichaltrige für die Welt der Bücher zu begeistern und diese zu motivieren, das Lesen wieder „in“ ist. 

Text: Birgit Redicker

Foto: Birgit Redicker

 

 

Spannung, Emotionen und Teamgeist beim Völkerball-Turnier

Am 30.01.2020 fand an unserer Schule erneut das sportliche Highlight des Jahres der Jahrgänge 7 und 8 statt. Im Völkerball mit verschärften Regeln haben sich die Klassen aufregende Partien geliefert, die an Schnelligkeit und Spannung kaum zu überbieten waren. Dabei ist der faire Umgang der Mannschaften untereinander hervorzuheben. Auch wenn einige Niederlagen schmerzlich waren, konnten sich die Spielerinnen und Spieler gegenseitig immer wieder aufbauen und die mitreisende Stimmung in der Halle steckte auch die anwesenden Lehrerinnen und Lehrer an. In packenden Finals konnten sich am Ende die Klassen 7c und 8d gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und präsentierten stolz ihre Urkunden.

Text: Katharina Blum

Foto: Katharina Blum


 

- 2019 -

 

Unser neues Gebäude!

Nach lang andauernden Bauarbeiten erhebt sich dort, wo einst eine alte Turnhalle stand, nun ein neuer Gebäudeteil der Sekundarschule. Der zwei Etagen hohe Neubau beherbergt fortan die Jahrgänge 8 und 9 und besticht mit leuchtenden Farben und erstaunlich großen Klassenräumen inklusive Whiteboards, Beamer und PCs! Die „Kleinen“ aus der Rot-Kreuz-Straße zogen derweil in den D-Bau, der extra für sie geräumt wurde. In der Woche vom 16.12.2019 bis zum 20.12.2019 waren nicht nur zahlreiche Unternehmen tätig, sondern die gesamte Schulgemeinschaft packte beim Umzug mit an! Was stellenweise wuselig wirkte, während Stühle, Bücher und zahlreiche weitere Materialien und Möbel in die neuen Räume getragen wurden, war ein reibungsarm geplanter Umzug, den die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gemeistert haben. Nun sind die Jahrgänge 5 bis 10 alle an einem Standort untergebracht und viele Schülerinnen und Schüler sind stolz auf ihre neuen Räumlichkeiten. Während Herr Wydra mit seinem Kurs aus dem Jahrgang 9 aus gegebenem Anlass über Zeit, Beständigkeit und Verantwortung philosophierte, wurden die letzten Arbeiten am Whiteboard erledigt. Stolz schrieb er später einige Aufgaben an, woraufhin aus dem Plenum kichernd ertönte: „Unsere Tafel! Jetzt ist sie nicht mehr neu…“

Text: Alex Wydra

Fotos: Alex Wydra

 

Bücherwürmer in Aktion!

Fahrt zur Preisverleihung des deutschen Jugendliteraturpreises am 18.Oktober 2019

Obwohl der Termin für die Preisverleihung in diesem Jahr mitten in den Herbstferien lag,  machte  sich eine Gruppe von 29  buchbegeisterten Kindern und Jugendlichen auf den Weg zur Frankfurter Buchmesse. Höhepunkt des Tages war der Besuch der Preisverleihung des deutschen Jugendliteraturpreises am Abend. Doch auch tagsüber gab es auf der Messe eine Menge interessanter Dinge zu entdecken. An den Ständen der Kinder- und Jugendbuchverlage konnte gespielt, gebastelt und in den neuesten Büchern gestöbert werden. Ein besonderer Höhepunkt des Tages war unser angeregtes Autorengespräch mit Stephanie Höfler, die bereits zum dritten Mal in Folge mit einem ihrer Bücher für den Preis nominiert war.Bereits in den Wochen vor der Messe lasen die Kinder des Leseclubs unserer Schüler die für den deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Bücher und wählten ihre persönlichen Favoriten aus. Die Bücher bekamen wir wie jedes Jahr kostenlos von der Wermelskirchener Buchhandlung Van Wahden zur Verfügung gestellt.Finanziert wurde die Fahrt in diesem Jahr von der Sparkassenstiftung Rheinland.

Fahrt zur Preisverleihung des Gustav – Heinemann – Friedenspreis für Kinder und Jugendbücher

Am 03. Dezember 2019 machte sich eine Gruppe lesebegeisterter Kinder unserer Schule auf den Weg ins Haus der Geschichte nach Bonn, um der diesjährigen Preisverleihung durch die Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen beizuwohnen. Mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher erinnert die Landesregierung an das friedliche Engagement des früheren Bundespräsidenten. Der Preis ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für deutschsprachige Kinder- und Jugendbücher. Unsere Schüler wurden eingeladen, da eine Lehrerin unserer Schule zu den Jurymitgliedern gehört. Daher stehen unserem Leseclub jedes Jahr eine große Anzahl neu erschienener Bücher zur Verfügung, die von den Kindern gelesen, diskutiert und rezensiert werden. Die Kinder konnten nach der Veranstaltung die Autorin Judith Burger und die Illustratorin Ulrike Möltgen des diesjährigen Siegerbuches „Gertrude grenzenlos“ persönlich kennenlernen und sich das Buch, das sie als Geschenk erhalten hatten, persönlich signieren lassen.

Texte: Birgit Redicker

Fotos: Birgit Redicker

 

Unsere Schülerinnen und Schüler schwingen die Schwerter!

Am Donnerstag, 05.15.2019, startete Herr Wydra mit seinem WPU Kurs Darstellen und Gestalten aus dem Jahrgang 7, den aktuellen Kulturscouts unserer Schule, nach Solingen. Ziel war das Klingenmuseum in Solingen, um dort einen Fecht-Workshop zu erleben! Der Leiter des Fecht-Workshops, Dr. Sixt Wetzler, stellte schnell klar, dass es um mehr als Fechtkunst geht. Werte wie Ritterlichkeit wurden vermittelt und gleich zu Beginn wurde klargestellt: „Ritterlichkeit heißt Höflichkeit.“ So lernten die Schülerinnen und Schüler einiges über Moral und Werte, entzifferten mittelalterliche Schriften und schwangen nach einigen Aufwärmübungen die Schwerter! Geübt wurden die aus der mittelalterlichen Fechtkunst stammenden Bewegungen „Vom Tag“, „Pflug und Alber“ und „Ochs“, dies jedoch nur mit gut gepolsterten Übungsschwertern. Ein abschließender Rundgang durch das Museum rundete dieses actionreiche Erlebnis ab, wobei auch das Begutachten echter Funde nicht zu kurz kam!

Text: Alex Wydra

Fotos: Alex Wydra

 

Landessportfest Fußball

Beim Landessportfest der Schulen im Fußball traten die Schulen aus Leichlingen und Wermelskirchen in zwei Altersklassen im Eifgen Stadion gegeneinander an. In der Klasse der 11-13 Jährigen ging die Sekundarschule aus Leichlingen als Sieger aus dem Turnier hervor. Das Gymnasium und die Sekundarschule aus Wermelskirchen belegten Platz 2 und 3. Bei den älteren Schülerinnen und Schülern zwischen 13 und 15 Jahren gewann das Gymnasium Wermelsirchen das Turnier knapp. Ca. 100 Schülerinnen und Schüler bestritten z.T. Sehr spannende Spiele, verbrachten die Spielpausen gemeinsam und feuerten die Mannschaften an. Die Spiele wurden vom ehemaligen 2. Bundesliga Schiedsrichter Dirk Margenberg geleitet. Er lobt die Fairness und die Einsatzbereitschaft der Spielerinnen und Spieler und war gerne bereit seine Freizeit zu opfern. Die Sieger der beiden Turniere nehmen im Frühjahr an der Endrunde in Bergisch Gladbach teil.

Text: Torsten vom Stein

Foto: Torsten vom Stein

 

Ein gelungener Tag der offenen Tür!

Am Samstag, 30.11.19, fand der diesjährige Tag der offenen Tür an unserer Schule statt. Nach einer großartigen Gesangseinlage der Schülerinnen und Schüler aus der AG Gesang hielt Schulleiter Dietmar Paulig die Eröffnungsrede. Zu allererst bat er die Gastschülerinnen und -schüler in die ersten Reihen und erklärte humorvoll und zugleich transparent, was die Sekundarschule zu bieten hat. Aufmerksam folgten die Kleinen dem Vortrag, an dem sie sich aktiv mit Wortmeldungen beteiligten. Schon hier wurde deutlich, was rückblickend den Tag der offenen Tür beschreibt: Die Sekundarschule Wermelskirchen hat wieder einmal unter Beweis gestellt, was sie drauf hat, und „der Dialog zwischen Besuchern und Schulgemeinschaft ist gelungen!“ (Alex Wydra). In den Klassen fand Unterricht statt und natürlich war in der Mensa auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Auch gab es über den Tag verteilt Schülerführungen – sowohl auf Deutsch und „auch auf Englisch“, wie Anna Tiemann (Jahrgang 7) in Anlehnung an die Rede des Schulleiters selbstbewusst ergänzte. Nach der Rede spielte die Band und das Publikum rockte mit oder machte sich auf, um die Schule zu erkunden. Vor allem die Fächer aus dem Bereich Wahlpflichtunterricht (WPU) demonstrierten eindrucksvoll wie vielseitig das Angebot ist. So zeigte beispielsweise das Fach Darstellen und Gestalten eindrucksvolle Stimm- und Bewegungsübungen, die in einer fantasievollen Spielszene gipfelten, aus deren wiederum am Ende fantasievolle Gromolo-Comics entstanden, während es in den Naturwissenschaften zahlreiche Mitmachexperimente gab, deren Effekte das Publikum erstaunten. Im Bereich Hauswirtschaft wurde gekocht und gebacken und auch im „gewöhnlichen“ Unterricht waren im Rahmen eines tollen Lernklimas zahlreiche Unterrichtsmethoden zu sehen, die gut an die zahlreichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst waren. An anderer Stelle gab es professionelle Beratung in den Bereichen Berufsorientierung oder selbstgesteuertes Lernen im Lernbüro. Nicht zuletzt stellten sich auch die Schülerinnen und Schüler vor, die ihren Mitschülern beim Lernen helfen und dabei gleichzeitig „lernen durch lehren“: die Lerntutoren! Insgesamt war der Tag gut besucht und viele der Besucher liebäugelten bereits mit einer Anmeldung an der Sekundarschule. Schulleiter Dietmar Paulig fasste zusammen: „Es war lebendig, es war offen und das spiegelte sich auch in den Augen der Eltern und Kinder wieder.“

Text: Alex Wydra

Fotos: Alex Wydra

 

Zu Gast im Rathaus!

Am Montag, 11.11.2019, wurde gegen 13.00 Uhr im Rathaus die Karikaturenausstellung anlässlich des Mauerfalls in Berlin 1989 eröffnet und die 9d war mit ihrem Klassenlehrer Herr Wydra dort! Nach der Eröffnungsrede von Bürgermeister Rainer Bleek übernahm Volker Ernst vom Bergischen Geschichtsverein das Wort, die Schülerinnen und Schüler lauschten aufmerksam. Nachdem kurz die Historie von Mauerbau und Wiedervereinigung beleuchtet wurde, stellte sich schnell und einleuchtend ein Lebensweltbezug für die Schülerinnen und Schüler her, als Volker Ernst den Ausdruck „Mauer in den Köpfen“ erklärte und Karikaturen als Medium erklärte, das auf witzige Weise die Diskussion anregt und Schwierigkeiten aufzeigt. Sein Wunsch, dass die Ausstellung Parallelen in der Gegenwart aufzeigt und die Mauern in den Köpfen eingerissen werden, wird wohl hoffnungsvoll bald erfüllt. So sagte Eda Koc (Klasse 9d): „Nach der Rede habe ich verstanden, dass das Thema noch heute wichtig ist und ich hoffe schon bald haben die Menschen keine Mauer mehr im Kopf.“ Auch Herr Wydra wurde zufrieden überrascht, als er feststellte, dass ein vermeintlich quatschendes Grüppchen seiner Schülerinnen und Schüler angeregt über eine der Karikaturen fachsimpelte! Für Eda Koc und Amelie Bönisch aus der 9d war der abschließende Smalltalk (inklusive fachlicher Erläuterung einer Karikatur) mit Bürgermeister Rainer Bleek persönlich das absolute Highlight!

Text: Alex Wydra

Foto: Alex Wydra

 

Ein großes Lob von unserem Bürgermeister!

Nicht nur Carolin von Janowski von der Aktion Lauf gegen den Hunger, sondern auch Bürgermeister Rainer Bleek besuchte am 08.11.19 unsere Schule anlässlich der Übergabe des Spendenschecks mit dem enormen Betrag von 11465,09€ darauf! Diese Summe kam im Rahmen des vergangenen Sponsorenlaufes zusammen und damit ist die Sekundarschule Wermelskirchen eine der erfolgreichsten Schulen in ganz NRW! Das Geld wird verwendet, um die Mangelernährung im Tschad, dem aktuellen Fokusland der Aktion, zu bekämpfen und dort nachhaltige Lebensgrundlagen zu schaffen. Beispielsweise könnten für diese Summe 38000 Erdnusspasten gekauft werden,  die das Leben mangelernährter Kinder retten, erklärte Sportlehrer und Organisator Nils Biermann. Schulleiter Dietmar Paulig lobte die Schulgemeinschaft, bedankte sich ausdrücklich bei den zahlreichen Sponsoren  und hob hervor, dass mit dieser Aktion Verantwortung übernommen wurde.  Auch Bürgermeister Rainer Bleek lobte die Aktion, deren politische Wirkmächtigkeit und Vorbildcharakter er unterstrich: „Ihr habt die Welt verändert.“

Text: Alex Wydra

Foto: Alex Wydra

 

Keine Chance für Gewalt an unserer Schule!

 

In den vergangenen Wochen nahmen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 unserer Schule an einem Workshop zum Thema Gewaltprävention des Kölner Anbieters Skills4Life teil. In dem ganztägigen Workshop setzten sie sich unter Leitung eines erfahrenen Trainers mit der Problematik Gewalt im Alltag auseinander. Sie besprachen verschiedene Formen von Gewalt, die im alltäglichen Leben auftauchen, und dann startete der praktische Teil des Tages. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren in Form von Rollenspielen und im Rahmen verschiedener Praxisübungen, welche Handlungsmöglichkeiten sie haben, um in verschiedensten Situationen gewaltfrei die Wogen zu glätten und deeskalierend zu wirken. 

Nebenbei wurde ihr Selbstvertrauen und Zusammenhalt durch verschiedene Spiele gestärkt. Am Ende eines anstrengenden Tages haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Tipps zum Umgang mit Gewalt und Provokation erfahren und einen Handlungsleitfaden mit an die Hand bekommen, um auch künftig angemessen auf Gewalt und Provokation reagieren zu können und zu einem gewaltfreien Alltag beizutragen. Auch die Klassenlehrer haben den Workshop interessiert begleitet, ihre Klasse noch etwas besser kennen gelernt und Ideen für ihren Unterricht gesammelt.

 

Text: Torsten vom Stein

Fotos: Torsten vom Stein

 

 

Unsere Schulgemeinschaft hat rund 11.000€ Spendengelder erlaufen!

Der Lauf gegen Hunger, der am 19.06.2019, stattfand, ist der Schulgemeinschaft noch in guter Erinnerung geblieben und nun fasst Sportlehrer Nils Biermann, der auch den Lauf gegen Hunger an der Sekundarschule installierte, zusammen: „Das war ein voller Erfolg und ich habe selbst nicht schlecht gestaunt, als ich die fertige Abrechnung sah. Wir haben rund 11.000€ Spendengelder erlaufen!“  Dass der Lauf gegen Hunger nicht nur ein sportliches Highlight war, bei dem die Schülerinnen und Schüler sich  bei großer Hitze auspowerten und  ihre Energie unter Beweis stellten, sondern auch direkt an einen guten Zweck gebunden war, erfüllt auch Schulleiter Dietmar Paulig mit Stolz: „Wieder einmal eine beeindruckende Leistung unserer Schulgemeinschaft, die ich rückblickend noch einmal loben möchte. Auch den vielen Helfern und natürlich den Sponsoren gebührt großer Dank! Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und darüber, dass unser Beitrag hilft.“

Text: Alex Wydra

 

 

Wir sind vollzählig und ein gelungener Gottesdienst rundet unsere Einschulung ab!

Wir sind vollzählig! Auch die Einschulung war gelungen und wurde von einem schönen Gottesdienst abgerundet. So startete die Sekundarschule Wermelskirchen mit Beginn dieses Schuljahres zum ersten Mal mit allen Jahrgängen. Voller Begeisterung und Neugier starteten die neuen Fünftklässler, auch die Lehrerinnen und Lehrer freuten sich.

Am Donnerstag, 29.08.2019, begrüßte Abteilungsleiterin Iris Mybes den neuen Jahrgang 5 vor der ersten Stunde an ihrem ersten Tag an der Sekundarschule Wermelskirchen. Kurz darauf folgten die Schülerinnen und Schüler ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in das Schulgebäude und der erste Tag begann mit einem Kennenlernprogramm, das schnell viele wissbegierige, aufgeweckte junge Persönlichkeiten offenbarte. So reichen die Hobbys der neuen Schülerinnen und Schüler von Fußball spielen und Malen über Schlagzeug spielen bis hin zu Ju-Jutsu!

„Es war mir ganz wichtig heute pünktlich zu sein und ich freue mich!“ (Dilanaz Cantekin, Klasse 5a)

Gegen 8.00 Uhr begleiteten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihre neuen Fünftklässler  am Freitag, 30.08.2019, zur Stadtkirche, wo dann der Einschulungsgottesdienst begann, der von Pfarrer Manfred Jetter, Religionslehrerin Monika Schlögel und ihren Kolleginnen und Kollegen organisiert wurde. Es wurden Fürbitten gesprochen und gemeinsame Lieder gesungen. Schulleiter Dietmar Paulig, seines Zeichens Musiklehrer, sang ebenfalls mit und sagte später:

 „Es war ein wirklich schöner Gottesdienst, der zeigte wie toll die Sechstklässler sich entwickelt haben und was sie leisten können. Umso mehr freuen wir uns auf die Arbeit im neuen Jahrgang 5.“ 

Auch präsentierten die Sechstklässler eine Aufführung zum Thema „Mein Körper“.  Augen, Ohren, Hände und Herz wurden personifiziert und gewannen nach ihrem Gespräch über Rollen im Leben die Erkenntnis, dass sie ob ihrer Verschiedenheit eine großartige Einheit sind, die gut funktioniert. So wurden die neuen Fünftklässler ein Teil einer starken Schulgemeinschaft an der Sekundarschule Wermelskirchen. Ein gelungener Start!

 

Text: Alex Wydra

Foto: Alex Wydra

 

Ein gelungenes Schulfest!

Unter dem Motto „Die Sekundarschule engagiert sich!“ feierte die Schulgemeinschaft am Samstag, 06.07.2019, ihr diesjähriges Schulfest. Zunächst versammelte sich das Publikum im Forum und erlebte dort einen atemberaubenden Auftritt der Arbeitsgemeinschaft „Gesang“. Nach der darauffolgenden offiziellen Eröffnung durch Schulleiter Dietmar Paulig, der zu diesem Anlass eine Rede hielt, präsentierten die Schülerinnen und Schüler dann die Projekte, die sie in den drei Projekttagen zuvor erarbeitet hatten. Die Bandbreite der Projekte war enorm: Mitmachtheater in der Grundschule, selbstgebaute Insektenhotels, eine MoFa-Werkstatt, Projekte im Altersheim, die die Jugend damals und heute verglichen, und vieles mehr stand auf dem Programm! So zeigte sich die Schulgemeinschaft kurz vor den Sommerferien noch einmal leistungsstark und engagiert!

Nicht nur die zahlreichen Besucher waren begeistert, auch Schulleiter Dietmar Paulig sagt: „Es freut mich immer wieder zu sehen wie viel Energie und Kreativität in unseren Schülerinnen und Schülern steckt und welch kreative Projekte sie mit ihren Lehrerinnen und Lehrern realisieren konnten! Auch dem Organisationsteam gebührt Lob für diese Leistung.“

All dies war aber nicht nur dem Organisationsteam der Sekundarschule, bestehend aus Frau Rövenich, Frau Wefers, Frau Blum und Frau Chmielecki-Drechsel, sondern auch der Kooperation mit der KJA, dem Einsatz des Fördervereins und dem Engagement der Elternschaft zu verdanken! Die ganze Schulgemeinschaft aktiv – was wuselig wirkte, war gut geplant und lief reibungsarm ab. Vor allem aber waren wohin man blickte zufriedene Gesichter zu sehen. Veranstalter und Gäste kamen ins Gespräch, reger Austausch entstand. Nicht zuletzt entstand die gute Stimmung natürlich auch durch das Programm, das zugleich abwechslungsreich und gut vorbereitet war und das auch das Publikum häufig aktiv einbezog. Wer einen tieferen Einblick in das Geschehen gewann, fand beispielsweise heraus, dass eines der MoFas, die repariert und verkauft wurden, bereits 35 Jahre alt war und nun wieder fahrtüchtig war! An anderer Stelle wurde über das Thema Insekten gestaunt: Diesmal zogen die Sechsbeiner allerdings nicht in Hotels ein, sondern standen auf der Speisekarte! Viele Schülerinnen und Schüler kreischten auf, doch den meisten schmeckte es schlussendlich gut. Ehrensache, dass auch Schulleiter Dietmar Paulig am Stand „Wir essen Insekten“ einen gerösteten Snack aß, während Frau Müseler (Projektleitung) erklärte, dass die Sprungbeine sich nicht zum Verzehr eignen! Weitere Highlights wie Gesangsauftritte oder die Preisverleihung des Englisch-Wettbewerbs „Big Challenge“ durch Frau Rauch rundeten das Geschehen ab. Lange wird das gelungene Schulfest allen in guter Erinnerung bleiben. Wieder einmal hat die Schulgemeinschaft unter Beweis gestellt, was sie „drauf hat“!

Text & Fotos: Alex Wydra

 

>> Hier geht's direkt zur Fotogalerie!

 

Live Musik bei großartigem Wetter auf dem Schulhof

Am Dienstag, 25.06.2019, war es wieder soweit: Solarjet spielten live an der Sekundarschule Wermelskirchen, diesmal gemeinsam mit Jacksayfree. Zunächst besuchten die Bands verschiedene Klassen im Jahrgang 6 und es gab Gespräche mit den Stars hautnah im Klassenraum, wo sie dann auch live spielten. Während dessen wurde die Technik auf dem Schulgelände vorbereitet. Dieses großartige Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler erreichte mittags auf dem Schulhof seinen Höhepunkt, als die Bands dort live spielten. Den heißen Sommertag heizten Solarjet mit rockigen Beats und Jacksayfree mit  electronic-dance Beats noch einmal so richtig auf - Die Schülerinnen und Schüler jubelten und tanzten, während die Musik über das Gelände schallte! Die Schulgemeinschaft freute sich sehr über den Einsatz der Bands und auch  die Künstler von Solarjet bescheinigten der Schule auf ihrer Autogrammkarte im Lehrerzimmer einen „guten Job“. Besonders freuten sich die Helfer über dieses Lob, denn so verzichtete beispielsweise Ole Dahlhoff (Klasse 8d) freiwillig auf einen Ausflug in das Phantasialand, um stattdessen beim Aufbau der Technik zu helfen! Die Schulgemeinschaft bedankt sich für den tollen Auftritt und freut sich schon jetzt auf den nächsten Besuch!

Text: Alex Wydra

Foto: Dominic Commotio

 

Die Sekundarschule läuft gegen den Welthunger!

Die gesamte Schülerschaft der Sekundarschule Wermelskirchen und auch die Sportlehrer Torsten vom Stein und Nils Biermann, der den Lauf gegen den Hunger nach Wermelskirchen brachte, liefen am 19.06.2019 bei großartigem Sonnenschein um das Gelände der Realschule, um für jede gelaufene Runde einen Spendenbetrag zu erhalten, der dann dem Projekt „Lauf gegen den Hunger“ zukommt.

Vor 40 Jahren wurde in Frankreich die Action contre la Faim gegründet, die seit 2015 auch in Deutschland aktiv ist, erklärte die für NRW, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz zuständige Schulkoordinatorin Carolin von Janowski. Mit dem Ziel Mangelernährung zu bekämpfen, Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und Lebensgrundlagen in Form von Saatgut, Nutztieren oder Geräten zu schaffen, findet der Lauf gegen Hunger statt. Das diesjährige Fokusland ist der Tschad in Zentralafrika, jedoch werden die gewonnenen Spendengelder auf drei bis vier bedürftige Länder aufgeteilt werden. Pünktlich zum Beginn der ersten Stunde versammelten sich die Schülerinnen und Schüler auf dem Realschulgelände und schon bald ging es los! Der Jahrgang 7 startete, es folgte der Jahrgang 8, dann die Jahrgänge 5 und 6 sowie die Neuntklässler gegen Ende der Veranstaltung. Jeder Jahrgang lief eine Stunde lang viele Runden, von denen eine 600m lang war – doch dies waren mehr als „nur“ Runden auf dem Sportplatz. Gleich nach dem Start mussten die Treppen gemeistert werden, dann wurde das Gelände umrundet und kurz vor dem Zieldurchlauf musste ein grasbewachsener Hügel überwunden werden! Erst dann war das Ende einer Runde in Sicht, wo es dann eine Markierung für jede geschaffte Runde gab; und natürlich gab es auch kostenloses Wasser für die Läuferinnen und Läufer. Das hatten sie sich auch verdient! Alle Schülerinnen und Schüler liefen engagiert und einige schafften erstaunliche 20 Runden! Die Sporthelferinnen und Sporthelfer der Sekundarschule sicherten an bestimmten Punkten den Weg, während die Eltern sich am Kuchenverkauf engagierten. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die die gute Stimmung in der Schulgemeinschaft unterstrich und definitiv einem guten Zweck diente!

„Mir wurde bewusst wie ernst die Lage ist und ich werde versuchen sehr viele Runden gegen den Hunger zu laufen!“, sagte Chantal Wellenbrink (Klasse 8d) bereits bei der Infoveranstaltung und setzte dies heute in die Tat um! Viele andere taten es ihr gleich und so staunt auch Schulleiter Dietmar Paulig: „Organisatorisch eine großartige Leistung der Kolleginnen und Kollegen, insbesondere von Nils Biermann. Es freut mich, dass so viele Schülerinnen und Schüler ob der warmen Temperaturen einfach alles gaben, um viele Runden für einen guten Zweck zu schaffen. Ich bin stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler und das Kollegium.“

Insgesamt lief die Veranstaltung reibungsarm ab, die Schulgemeinschaft war motiviert und besonders stieg die Stimmung noch einmal an, als Sportlehrer Torsten vom Stein und später auch Sportlehrer Nils Biermann mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam liefen! Eine gelungene Veranstaltung, auf die die Schulgemeinschaft fortan stolz zurückblicken kann.

Text & Fotos: Alex Wydra

 

 

Die Schulgemeinschaft wird stärker und auch unsere Lehrerinnen und Lehrer lernen!

Auch Herr Bleek, Bürgermeister der Stadt Wermelskirchen, besuchte unsere Schule, als Herr Paulig stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft die Plakette „Vielfalt fördern“ entgegennahm, die ihm Herr Pilgram am 03.06.2019 überreichte. Viele Fortbildungstage haben die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule in das Projekt „Vielfalt fördern“ investiert, um den Unterricht noch weiter zu verbessern und um künftig noch gezielter auf die zahlreichen verschiedenen Bedürfnisse unserer Schülerschaft eingehen zu können. Darüber hinaus verfolgt das Projekt „Vielfalt fördern“ das Ziel unsere starke Schulgemeinschaft noch stärker zu machen!  

Alex Wydra

 

Das Polenmobil ist da!

Der Beginn des Unterrichts im Fach Darstellen und Gestalten in den Lerngruppen von Herrn Wydra barg in der vergangenen Woche wieder einmal eine Überraschung für die Schülerinnen und Schüler. Diesmal lautete die Ansage: „Nächste Woche, genauer gesagt am 05.06.2019, kommt das Polenmobil an unsere Schule.“ Im Rahmen der folgenden Erklärung staunten die unteren Jahrgänge darüber, dass die Sekundarschule Wermelskirchen Teil des Kulturscout-Projekts ist, während der Jahrgang 9 die bereits erfahrene Kulturscout-Klasse stellt. In diesem Rahmen stand nun der Besuch des Polenmobils an. So hatten alle „DuG-Schülerinnen und DuG-Schüler“ zu bestimmen Zeiten keinen Unterricht laut Plan, sondern besuchten die Veranstaltung, die Sebastian Borchers und sein Team mit dem Polenmobil an die Sekundarschule Wermelskirchen brachten und großartig moderierten! Die Schülerinnen und Schüler tauchten in das deutsch-polnische Kulturgeflecht ein und sahen dabei neben einer Gesprächsrunde nicht nur eine Video-Präsentation auf den schuleigenen Whiteboards, sondern bekamen einen Crashkurs in Sachen Kultur, Sprache und Geografie. Dabei war das Begehen der im Klassenraum ausgebreiteten Riesenlandkarte ein besonderes Highlight! Auch zeigten viele Schülerinnen und Schüler mit polnischen Wurzeln großes Interesse an der Veranstaltung, die allen Teilnehmern großen Spaß machte. So erinnert sich die Sekundarschule Wermelskirchen an einen gelungenen Tag mit regem kulturellem Austausch und tollen Lernmethoden. Dankeschön!

 

Text: Alex Wydra

Fotos: Sebastian Borchers

 

 

 

Projektunterricht an unserer Schule!

Am 24.05.2019 präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse zu den Themen "Regenwald" im Jahrgang 7 und "Sucht" im Jahrgang 8. Beispielsweise zeigte eine Präsentation inklusive selbstgezeichneter Grafik und digital aufbereiteten Interviews auf dem Whiteboard, unterstützt durch anschaulich gebastelte Modelle, die Wirkung von Koffein und anderen Substanzen auf das Netzbauverhalten von Spinnen. Kreative Plakate zeigten den Tageszeitverlust eines Spielsüchtigen. Auch entstand sogar eigene Internetseite:

>> Hier geht's zum Projekt "Ameisenstaat" von Enrico K. (Klasse 7b)

So stellten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Präsentationen nicht nur ihr Engagement und ihre Eigenständigkeit unter Beweis, sondern auch ihre Kreativität und ihre Kompetenzen im IT-Bereich! Nicht zuletzt verblüfften einige der Ergebnisse die Zuschauer: Besonderes Erstaunen weckte die Auswirkung von Koffein (auch wenn dies "nur" anhand von Spinnennetzen gezeigt wurde) oder die Visualisierung eines Tages, in den dann der Zeitverlust durch Videospiele eingefügt wurde.

Alex Wydra

 

 

On y va à Liège!

Auch in diesem Schuljahr war es wieder soweit. Am Donnerstag, den 16. Mai 2019, machte der WPU Französischkurs des 8. Jahrgangs der Sekundarschule Wermelskirchen einen eintägigen Ausflug in die wallonische Großstadt Liège (dt. Lüttich), welche nur 150 km von Wermelskirchen entfernt und 50 km hinter der deutschen Grenze liegt. Mit absolviertem Quiz über Belgien und kurseigenen Buttons im Gepäck begannen 20 Schülerinnen und Schüler eine Stadtrallye. Im Zuge dessen erklommen sie die aus dem 19. Jahrhundert stammende Montagne de Bueren, eine der längsten Treppen Europas mit 374 Stufen und wurden dann mit einem überwältigenden Ausblick auf Liège bei strahlendem Sonnenschein belohnt. Es folgte ein kulinarisches Highlight des Fastfood – Klassikers: Pommes zubereitet nach typisch belgischer Art, verspeist auf der großen Place Saint-Lambert vor dem prinzbischöflichen Palast, heute Sitz der Regierung der Provinz Liège und Justizpalast, im Herzen von Liège. Die folgende Stadterkundung in Kleingruppen führte durch verwinkelte und enge Gassen wie die Rue du Carré, die schmalste öffentlich zugängliche Straße in Liège. Mit dem üblichen Stau auf der Autobahn und Eindrücken vom Austesten der französischen Sprache endete eine gelungene Exkursion nach Belgien. Merci an Frau Rauch, die Fachlehrerin, für die liebevolle Organisation und Durchführung.

Imke Hurlin

 

 

 

 

 

Volle Konzentration beim diesjährigen Big Challenge Englisch-Wettbewerb

Am Dienstag, 07.05.2019 nahmen 73 SchülerInnen der Stufen 5-9 der Sekundarschule Wermelskirchen aus eigener Motivation am bundes- und europaweiten The Big Challenge Englisch Wettbewerb teil. Die TeilnehmerInnen der Stufen 6-9 starteten den Wettbewerb um 08:30 Uhr in der Mensa der Sekundarschule unter Anleitung von Frau Rauch und Herrn Wydra, während die SchülerInnen der Stufe 5 an der Realschule an den Wettbewerb durch Frau Koll herangeführt wurden. In der Mensa waren Konzentration und Aufregung trotz durchgängig absoluter Stille während des Wettbewerbs mit den Händen nahezu greifbar. Innerhalb von 45 Minuten konnten die TeilnehmerInnen die 45 Aufgaben im Multiple-Choice Format auf ihrem Antwortbogen lösen. Viele SchülerInnen beendeten ihr Quiz bereits nach dreißig Minuten, während andere die volle Wettbewerbszeit in Anspruch nahmen. Manche/e Teilnehmer/in fand die Wettbewerbsfragen schwierig, wohingegen andere sie eher in die Kategorie „ganz okay“ einordneten. Mats Loth aus der 8d berichtet: „Die Fragen waren im letzten Jahr, in Klasse 7, schwieriger. Dieses Jahr waren sie gar nicht so schwer.“ Wir erwarten mit Spannung die Ergebnisse im Juni. Ende Juni findet die Preisverleihung der GewinnerInnen statt. Zu dieser Preisverleihung werden nur die TeilnehmerInnen des Wettbewerbs geladen.

Übersicht über Teilnehmeranzahl pro Stufe:

  • Jahrgang 5:     8 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 6:     10 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 7:     15 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 8:     19 TeilnehmerInnen
  • Jahrgang 9:     23 TeilnehmerInnen

Text: Saskia Rauch

 

Der Baubus rollt zur Sekundarschule Wermelskirchen!

Der Initiative von Frau Hölzel (Berufsorientierungsteam der Sekundarschule Wermelskirchen) ist es zu verdanken, dass am 02.05.2019 der Baubus zur Sekundarschule Wermelskirchen rollte, um den Schülerinnen und Schülern einen faszinierenden Einblick in das Bauhandwerk zu geben.

Der Baubus wurde durch den Bauindustrieverband NRW e.V. ins Leben gerufen, um den Schülerinnen und Schülern auf spielerische Art und Weise Bauberufe näher zu bringen und damit einhergehend im Rahmen eines qualifizierten Fachvortrags über das Bauhandwerk und seine zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder wie beispielsweise Maurer oder Betonbauer zu informieren.

Das Betreten des Busses erschien „wie der Schritt in eine faszinierende Welt“.  Sowohl visuell, auditiv als auch mit vielen praktischen Aufgaben konnten die Schülerinnen und Schüler das Bauhandwerk kennenlernen. Besondere Highlights waren nicht nur das Ertasten verschiedener Baustoffe, das Bau-Memory oder das Herausfinden der richtigen Schalterstellung in einem Rohrleitungssystem. Besonders das simulierte Erklettern eines 70m hohen Krans mit anschließendem Bungee-Sprung in der eigens dafür konzipierten Kammer  waren tolle Erlebnisse! Auch die Teamfähigkeit wurde bspw. beim Kontrollieren des ferngesteuerten Baggers erprobt. Zudem wurde die Neugier vieler Schülerinnen geweckt:

„Man kann hier sehr viel Neues entdecken, die Stationen machen sehr viel Spaß und das Bauhandwerk hält so einiges bereit, das ich wirklich interessant finde.“ (Amy E., Klasse 8e)

So blickt nicht nur Herr Gonstala vom Bauindustrieverband zufrieden auf die Aktion „Baubus an der Sekundarschule Wermelskirchen" zurück, die er moderierte. Auch Schulleiter Dietmar Paulig lobte das Engagement seines Berufsorientierungsteams.

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuseeländische Künstlerinnen und Künstler rocken die Sekundarschule!

Am Morgen des 06.03.2019 trafen die Künstlerinnen und Künstler von „The HUB“ im Forum der Sekundarschule mit samt ihrem Equipment ein, um gegen 9.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule mit ihrem spektakulären Programm aus Musik, Tanz, Kultur und der Botschaft „non-violence and peace“ zu begeistern – und das ist ihnen gelungen!

Tour Manager Jay erklärte, dass dies die dritte Tour in Deutschland sei und die Künstlerinnen und Künstler aus Neuseeland Popsongs für ihre Show passend interpretieren und eigene sowie kulturelle Elemente hinzufügen. Er unterstrich die Intention „Gewaltfreiheit und Frieden“, welche im Rahmen eines vielseitigen Bühnenprogramms herübergebracht wurde. Dazu zeigten die Künstlerinnen und Künstler großartige Darbietungen aus Musik, Tanz und Kultur und gewährten so einen eindrucksvollen Einblick in ihr Musical „Parihaka“. Erzählt wird hier der Konflikt der neuseeländischen Bevölkerung mit britischen Truppen um das Jahr 1870, in dem die Häuptlinge sich schlussendlich für den gewaltfreien Widerstand entschieden.

Lea, Beni und Sophia von „Jugend mit einer Mission“ aus Köln stellten den Kontakt zwischen der Sekundarschule Wermelskirchen und „The HUB“ her und initiierten so einen atemberaubenden Vormittag für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 bis 9.

Nach einer kurzen Vorstellung des Events durch Herrn Wydra übernahmen die Profis das Bühnengeschehen und sorgten für eine actiongeladene Atmosphäre im Forum der Schule. Zunächst gab es eine spektakuläre Musik- und Tanzeinlage und die Künstler animierten das Publikum zum „Talofa“. Sodann ließen die Künstlerinnen des Teams nicht lange auf sich warten und führten ebenfalls Tanz und Musik vor, gewürzt mit vielen traditionellen Elementen der neuseeländischen Kultur. Die Gruppe ging zum gemeinsamen Teil über und die Herren machten sich für die Damen „zum Affen“. Es folgte „Haka“, der „chant of challenge“, und dann folgten viele spektakuläre Acts, die schrittweise die Philosophie von Gewaltfreiheit und Frieden transportierten. Die Künstlerinnen und Künstler forderten dazu auf die Augen vor Gewalt nicht zu schließen, „whatever it takes“ – und dabei stets das Prinzip der Gewaltfreiheit aufrechtzuerhalten und „auf das Böse mit Liebe zu reagieren“.  Auch die Wertschätzung des Lebens, der Natur und der Gemeinschaft wurde betont. All dies stets im Rahmen von kraftvoller Musik und faszinierenden Choreografien präsentiert, war die Stimmung auf dem Höhepunkt, als „The HUB“ nahezu das ganze Forum aktivierten und gemeinsam Rhythmen geklatscht wurden und die Schülerinnen und Schüler lautstark das von der Bühne schallende „Oh yeah!“ erwiderten.

Nicht nur Schulleiter Dietmar Paulig blickt auf einen beeindruckenden Tag an seiner Schule zurück, sondern auch die Schülerinnen und Schüler können dieses großartige Erlebnis für sich verbuchen, nicht zuletzt auch wegen der Botschaft, die ankam!

Viele Schülerinnen und Schüler wollen die Aktivitäten von „The HUB“ weiterverfolgen und konnten sich wirklich begeistern. Noch in der Mittagspause war das Event Gesprächsthema Nummer eins, wobei neben den gelungenen Showeinlagen auch oft die Thematik des Events diskutiert wurde. Zitate wie „Wir stehen für einen, einer steht für alle und wir stehen gemeinsam“ wurden bereits jetzt als mögliches Ziel für die an der Sekundarschule Wermelskirchen ritualisierten Team Pin Boards besprochen.

Alles in allem: Eine wichtige Botschaft im Rahmen eines großartigen Tages an der Sekundarschule Wermelskirchen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bunte Vielfalt und mehr zu Karneval an unserer Schule!

Am Donnerstag, 28.02.2019, feierten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Wermelskirchen nicht nur Karneval, sondern erlebten auch ein vielseitiges Alternativprogramm. Während die Jahrgänge 5 bis 7 unter dem Motto „bunte Vielfalt“ in der Sporthalle feierten, erlebten die Großen verschiedene Angebote, die von einer Seifenwerkstatt über Spielerunden und Schlagzeugunterricht bis hin zu einem Fußballturnier reichten. Wohin man auch blickte, tolle Kostüme zeichneten das Bild unserer Schülerschaft. Hier und da tanzten Affen und Zombies miteinander, während Agenten bunte Gestalten und Bienen verfolgten… Bunte Vielfalt einer vergnügten Schulgemeinschaft!

Die Menge wurde von vielen tollen Auftritten aus den Jahrgängen 5, 6, 7 und von der Gesangs-AG begeistert. Das Programm reichte von Tänzen und Gedichten bis hin zu Sketchen und turnerischen Auftritten. Es wurden Orden verliehen und die Elternpflegschaft versorgte die Schülerinnen und Schüler mit Getränken. Ein Highlight war der Auftritt der Dhünnschen Jecken!

Verschiedene Angebote und Mitmachspiele wie das Dosenwerfen rundeten den Tag ab und auch das Alternativprogramm für die Großen war ein toller Erfolg.

- 2018 -

Wir sind Kulturscouts!

Am 07.12.2018 war es soweit: Der Kurs im Fach Darstellen und Gestalten des Jahrgangs 9 besuchte als "frisch gebackene" Kulturscouts den ersten von zahlreichen Kulturorten, nämlich die Wuppertaler Bühnen. Begeisterte Schülerinnen und Schüler erkundeten fasziniert die Arbeit hinter den Kulissen, probierten Kostüme an und nahmen anschließend selbst an Übungen teil, die von den Theater-Profis moderiert wurden. Insgesamt blilcken die Schülerinnen und Schüler und auch ihr Lehrer, Herr Wydra, auf einen erfolgreichen Tag zurück und freuen sich auf den nächsten Kulturort, den sie durch die Teilnahme am Projekt KulturScouts Bergisches Land besuchen dürfen...

Lesen Sie hier den vollständigen Schülerbericht.

 

Ein gelungener Tag der offenen Tür der Sekundarschule Wermelskirchen

Sogar das Wetter spielte am Samstag, 01.12.2018, noch einmal mit, als sich am Morgen kurz vor Beginn des Tagesprogramms die Sonne zeigte. Gegen 9.00 Uhr begann ein erfolgreicher Tag der offenen Tür, der die Vielfalt und das Leistungsniveau sowie die gute Schulgemeinschaft der Sekundarschule Wermelskirchen hervorheben konnte.

Nachdem Schulleiter Dietmar Paulig die Gäste im Forum der Sekundarschule mit einer Ansprache begrüßte, in die er die Wortmeldungen der Gastschülerinnen und -schüler integrierte, begann das eigentliche Programm. Die zahlreichen Besucher nahmen an den Führungen der Siebtklässler teil, die nicht nur auf Deutsch sondern auch auf Englisch angeboten wurden, oder erkundeten eigenständig das Angebot der Schule. Neben dem Fachunterricht wurde auch das selbst gesteuerte Lernen im Lernbüro gezeigt. Nicht nur engagierte Lehrerinnen und Lehrer begleiteten den Lernprozess ihrer Schülerinnen und Schüler. Auch untereinander halfen sich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule bei den Aufgaben, die darüber hinaus sowohl die Gastschülerinnen und -schüler als auch deren Eltern in das Geschehen einbezogen. Besonders viel Abwechslung bot der Bereich Wahlpflichtunterricht mit einem breitgefächerten Angebot, dessen Bandbreite von Fremdsprachen über Medien und Technik bis hin zu Darstellen und Gestalten reichte, während an anderer Stelle beispielsweise der Fachbereich Spanisch das Lernangebot um selbstgemachte Paella ergänzte. Ebenso gab es Informationsbereiche zu Themen wie bspw. den Schulsanitätern oder dem Berufsorientierungsangebot. Auch das Ganztags- und AG-Angebot konnte live erlebt werden. Natürlich kam auch die Mensa nicht zu kurz, in der die Gäste mit Kuchen und Getränken versorgt wurden.

Es erschienen nicht nur zahlreiche Gäste, sondern die Mehrheit der Gäste verblieb auch bis zum Ende des Tages. Stellenweise konnten nicht alle Fragen der Gäste gestellt werden, weil das Kollegium und auch die Schülerinnen und Schüler ausgelastet waren. Wohin man auch blickte entstand angeregte Kommunikation über das Schulleben – nicht nur unter Erwachsenen, denn die Schülerinnen und Schüler begegneten ihren Gästen, freundlich, aufgeschlossen und gut vorbereitet.

Zusammengefasst konnte die Sekundarschule sich in ein verdientermaßen gutes Licht rücken und sich am Tag der offenen Tür als schülergerechte, differenzierende und erfolgversprechende Bildungsebene nach der Grundschule zeigen.

„Durch die gut geplante und schlussendlich erfolgreich realisierte Vorbereitung des Tages entstanden große Erwartungen an das Geschehen, die erfüllt wurden. Die Sekundarschule Wermelskirchen konnte sich als aufgeschlossene, freundliche und leistungsstarke Schulgemeinschaft präsentieren. Zahlreiche Gäste erlebten die Vielfalt unserer Schule und wir konnten einen positiven Eindruck vermitteln, den wir nicht zuletzt dem engagierten Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler verdanken. Natürlich gab es hier und da auch kritische Betrachtungen, mit denen wir als Schule konstruktiv umgehen werden, um künftig noch professioneller zu arbeiten.“ (D. Paulig, Schulleiter)

Ob des anstrengenden Einsatzes an diesem Samstag verabschiedeten sich viele Schülerinnen und Schüler freudig, nachdem sie das Aufräumen tatkräftig unterstützen; und so wird positiv gestimmte Schulgemeinschaft in die nächste Woche starten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landessportfest Fußball

Am 12.11.2018 fand das Landessportfest in Leichlingen statt, an dem auch die Mannschaften der Sekundarschule teilnahmen. Aus dem 1. Turnier der Jungen Jahrgang 2003 – 2005 ging die Sekundarschule als Sieger hervor!

Nach einer gemeinsamen Anreise via Bus mit den Teams des Gymnasiums Wermelskirchen fanden die Spiele bei tollem Wetter und großartiger Stimmung statt. Sieger des 2. Turniers der Jungen Jahrgang 2003 – 2005 war das Gymnasium Leichlingen.

Im Frühjahr werden die Sieger im Kreisfinale in Bergisch Gladbach spielen!

Während des Turniers betreuten Xenia Dimou (Trainerin), Dominic Commotio und Torsten vom Stein die Spieler der Sekundarschule, während sich auch die Großen gut um die Kleinen kümmerten.

Sportlehrer Torsten vom Stein sagt, die Älteren haben gute Chancen Kreismeister zu werden und auch im Bezirk gut dazustehen, während die Kleinen noch etwas Training brauchen.

 

 

 

 

Interkultureller Austausch an der Sekundarschule Wermelskirchen: Class 8a goes America!

Seit dem 4. September 2018 besucht die kalifornische Gastschülerin, Naomi Quezada, die Sekundarschule Wermelskirchen und begeistert mit ihrem amerikanischen Einfluss besonders zu Halloween. Die Legende vom Fluch des Jack O‘ Lantern ist nicht nur der Ursprung des Brauchs, an Halloween schauerliche Kürbisköpfe aufzustellen, sondern auch schreckliche Geschichten im Fach Deutsch zu verfassen. Das Halloween-Fest, das immer mehr Jugendliche am 31. Oktober in gruseligen Kostümen feiern, wurde von irischen Auswanderern im 19. Jahrhundert in die USA gebracht, wo das Fest allmählich seinen heutigen Charakter entfaltete. Nach Deutschland kam Halloween erstmals als amerikanischer Import nach 1945 und erlebt eine besondere Blüte in diesem Jahr an der Sekundarschule Wermelskirchen, wo es die 8a im Fach Englisch durch Story Reading, Quiz, Word Search, Suchseln, dem Basteln von Fledermäusen aus Erdnüssen und Geister-, Hexen- sowie Mumiendekoration zu begeisterten Schülerinnen und Schülern mutieren lässt. Naomi danken wir für ihre kreativen Impulse und wünschen ihr weiterhin eine schöne Zeit bei uns an der Schule.

 

Fremdsprachen & Kultur vor Ort!

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Französisch gestalteten die Fachlehrerinnen Frau Rauch und Frau Hurlin eine Fahrt nach Lüttich. Über den Schulalltag hinaus stellten begeisterte Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse auf die Probe und tauchten in die örtliche Kultur ein...

Lesen Sie unseren vollständigen Bericht hier.

Betrachten Sie unsere Fotogalerie hier.

Schuljahr 2017-2018

 

Einschulungsgottesdienst

Unser Einschulungsgottesdienst begeisterte unsere Schülerinnen und Schüler sowie auch die Eltern und Erziehungsberechtigten gleichermaßen. Nach einem liebevoll gestalteten Gottesdienst stiegen Ballons mit Träumen, Hoffnungen und guten Wünschen gen Himmel...

Lesen Sie unseren vollständigen Bericht hier.

 

 

Klassenfahrt der Klassen 8d und 8e

In der Woche vom 24.09.2018 bis zum 28.09.2018 unternahmen die Klassen 8d und 8e ihre Klassenfahrt nach Todtnau im Schwarzwald. Von dort aus erkundeten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Tagestouren Strasbourg, den Europapark, die Pfahlbauten in Unteruhldingen und den Rheinfall in Schaffhausen! Abends bereiteten die Schülerinnen und Schüler in ihren Hütten gemeinsam das Essen zu.

 

 

Big Challenge!

Am Freitag, 29.06.2018, fand die Preisverleihung des Sprachwettbewerbs im Fach Englisch, "Big Challenge", auf dem Schulhof statt. Unter der Moderation von Saskia Rauch nahmen die Teilnehmer ihre Preise entgegen, wobei einer von ihnen für ganz besonderes "Gänsehaut-feeling" sorgte: Erik Serbakov erzielte in NRW Platz 38 von 5576 und bundesweit Platz 131 von 53641.

Lesen Sie unseren vollständigen Bericht hier.

Betrachten Sie unsere Fotogalerie hier.

 

Live-Musik & Philosophie

Am Donnerstag, 21.06.2018, besuchten "Solarjet" und "Soundbar" unsere Schule! Nach lehrreichen Gepsrächsrunden mit den Stars auf Augenhöhe gab es zunächst kleine Auftritte vor den Klassen und schließlich dann das große Konzert auf dem Schulhof - ein großartiger Tag für unsere Schülerinnen und Schüler!

Lesen Sie unseren vollständigen Bericht hier.

Betrachten Sie unsere Fotogalerie hier.

 

Präsentationstag

Am Freitag, 08.06.2018, fand unser Präsentationstag statt. In der 4. und 5.Stunde präsentierten die Jahrgänge 7 und 8 die Ergebnisse ihrer Projekte zu den Themen "Regenwald" und "Sucht" - ein gelungenes Lern- und Erfolgserlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler!

"Wenn wir den Regenwald vernichten, ist dies als würden die Tiere uns erobern, uns unsere Häuser, unsere Kinder und unsere Supermärkte wegnehmen."

(Finn A., Klasse 7d)

Lesen Sie unseren vollständigen Bericht hier.

Betrachten Sie die Bildergalerie hier.

 

Olympic Day 2018

Am 26.06.2018 besuchte der WP-Kurs Bewegung der Jahrgangsstufe 6 im Rahmen des Unterrichtsthemas „Olympische Spiele - früher und heute“ gemeinsam mit Frau K. Blum und Frau S. Blum den Olympic Day 2018 in Köln. Nun schon zum fünften Mal feiert die Deutsche Olympische Akademie mit dieser Veranstaltung den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees am 23.06.1894. Auf dem Gelände rund um das Deutsche Sport & Olympia Museums konnten die Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Move, Learn and Discovery“ (Bewegen, Lernen und Entdecken) an den zahlreichen Mitmachstationen verschiedenster olympischer und nicht-olympischer Sportarten teilnehmen, Sportstars treffen und andere Angebote zum Thema Olympia wahrnehmen. Ein besonderes Highlight war die Teilnahme am Olympic Day Run über 1km, der einigen Schülern so viel Spaß gemacht hat, dass sie spontan auch noch am 3km-Lauf teilgenommen haben. Außerdem konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen zur Entwicklung des Sports in Deutschland im Allgemeinen und zu den Olympischen Spielen im Besonderen bei einem Rundgang durch die Dauerausstellung des Deutsche Sport & Olympia Museums vertiefen.

Sportfest 2018

Traditionell am vorletzten Freitag vor den Sommerferien fand auch in diesem Jahr wieder das Sportfest der weiterführenden Schulen Wermelskirchens im Eifgen Stadion statt. Unter Federführung der Stadtsportjugend organisierte das städtische Gymnasium Wermelskirchen den Sportwettkampf für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 in den Disziplinen Sprint, Schlagballwurf und Weitsprung. Außerdem konnten die Schülerinnen und Schüler an einem freiwilligen 800m-Lauf teilnehmen, bei dem aus der Jahrgangsstufe 5 Roman (3. Platz) und Leon (2. Platz) sich einen Platz auf dem Podium sichern konnten. Für die Jahrgangsstufe 6 errang Maurizio den 2. Platz. Den Höhepunkt der Wettkämpfe bildete wie immer der Staffellauf der Mädchen und Jungen über 400m, bei dem die Schulen gegeneinander antraten. Die Sekundarschule sicherte sich dabei den 2. Platz im Wettlauf der Mädchen der 5. Klassen und den 1. Platz bei den Jungen. Die Jungenstaffel der 6. Klässler hatte leider etwas Pech, so dass sie trotz des herausragenden Schlussläufers Gian-Luca sich knapp der Staffel des Gymnasiums geschlagen geben mussten. Die Staffel der Mädchen erreichte den 2. Platz.

 

Ghost Stories

Hi everybody,

Einige Schüler und Schülerinnen der Klasse 7d möchten gerne unserer Homepage ihre „ghost story“ zur Verfügung stellen, die sie im Englischunterricht von Frau Saskia Rauch im Rahmen des Themenbereichs „Story writing“ unter dem Motto „Ghost story“ erarbeitet haben. Thanks a lot to these awesome writers for having copied their story online for us to read them.

Kind regards,
Saskia Rauch

Spooky dreams

Last year in the Easter holidays I went to Scotland. My B&B was in an old and scary castle. When I arrived, the B&B manager told me a story about the ghost in the castle. He said: "When the moon is shining and the lake is darker than the night, a monster comes out of the lake...

Read more!

 

Wettbewerb "Kinderrechte" - Die Klasse 6a gewinnt!

Die Klasse 6a der Sekundarschule Wermelskirchen unter der Leitung von Frau Hölzel gewann beim Bundes-Schülerwettbewerb zum Thema "Kinderrechte" nach erfolgreicher Teilnahme eine Sachpreise-Box. Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich den Projektgewinn der Initiative "Willkommen in Wermelskirchen" zur Verfügung zu stellen und zeigten damit soziales Engagement über den Wettbewerb hinaus und für ihre Stadt!

Lesen Sie die Pressemitteilung der Klassenleitung hier.


Schuljahr 2016-17

Aus dem Kunstunterricht: Maskenbau Jahrgang 6, 2. Halbjahr 2017

Aus Maschendraht und Pappmaché entstanden diese Vollmasken in Teamarbeit. Vorbilder waren Großmasken aus Afrika, Neuseeland sowie Masken aus dem Karneval und der alemannischen Fastnacht.

Schulfest

Am 08.07.2017 feierte die Sekundarschule Wermelskirchen ihr Schulfest. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten die Ergebnisse der vorangehenden Projektwoche. Unter dem Motto „Fit in die Zukunft – Gesundheit fördern“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen wie Ernährung, Bewegung, Nachhaltigkeit und Recycling auseinander.

Folgen Sie dem unten angezeigten Link und erfahren Sie mehr...

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wermelskirchen/schulsanitaeter-beherrschen-seitenlage-aid-1.6939544

Olympic Day 2017

Am 22.06.2017 besuchte der WP-Kurs Bewegung der Jahrgangsstufe 6 gemeinsam mit Frau Garzareck und Frau Blum den Olympic Day 2017 in Köln. Auf dem Gelände rund um das Olympia Museum waren zahlreiche Mitmachstationen verschiedenster olympischer und nicht-olympischer Sportarten aufgebaut, die von den Schülerinnen und Schülern mit viel Freude ausprobiert wurden. Ein besonderes Highlight waren Sportarten, die wir an der Schule (noch) nicht anbieten wie zum Beispiel die amerikanischen Sportspiele Lacrosse und Baseball. Auf Grund der positiven Rückmeldung hoffen wird, dass wir auch im nächsten Jahr mit dem WP-Kurs Bewegung am Olympic Day wieder teilnehmen können.

 

Leseclub: Großes Lob und ein neues Team

Der Leseclub erhält nominierte Jugendliteratur und stellt das neue Team vor. Frau Rövenich und Frau Redicker übernehmen die Leitung.

Folgen Sie dem unten angezeigten Link und erfahren Sie mehr...

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wermelskirchen/stadtgespraech/leseclub-erhaelt-nominierte-jugendliteratur-aid-1.6909784

 

Teilnahme am Wettbewerb "Big Challenge"

Folgen Sie dem unten angezeigten Link und erfahren Sie mehr...

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wermelskirchen/sekundarschule-zeichnet-sieger-der-big-challenge-aus-aid-1.6902176

 

Teilnahme des Fußballteams unserer Schule an der Bezirksvorrunde in Bergisch Gladbach

Unser noch junges Team schlug sich tapfer und schaffte es auf Platz 4. Wir blicken voller Zuversicht in die Zukunft und werden von der gewonnenen Erfahrung profitieren können.

 

Traumschule und Schulträume aus Papier

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5b und 5e haben sich Gedanken zu ihrer Traumschule gemacht und ihre Ideen in Papiermodelle umgesetzt.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wermelskirchen/stadtgespraech/traumschule-und-schultraeume-aus-papier-aid-1.5847292

Isabelle, Nele, Robin, Samuel, Jasira, Amy, Camaron und Tim zeigen ihre Modelle.

 


Schuljahr 2015-16

Die Klasse 5d nimmt an der Aktion „sauberes Wermelskirchen“ teil

Einige Tage zuvor kündigte Herr Wydra an, dass wir uns an der Aktion beteiligen werden. Donnerstags verrät Herr Wydra: „Wir gehen morgen in der zweiten Stunde nach draußen, ...“ Die Klasse reagiert begeistert. Dann ergänzt er: „um Müll zu sammeln.“

Viele Fragen stellten sich: „Ist das die Aktion für eine saubere Stadt?“, „Wohin müssen wir denn?“, „Ist das nicht eklig?“ Einige Kinder zögerten, doch dann kam ein lauter Ausruf: „Ich mache das für Wermelskirchen!“ Begeisterung griff um sich und die Klasse wollte mitmachen.

Am Freitag in der zweiten Stunde war es soweit. Die Begeisterung hielt noch immer an und die Klasse rüstete sich mit Müllsäcken und Schutzhandschuhen aus. Wir folgten der auf der Karte markierten Route. Am Straßenrand, in Gebüschen, hinter Ecken und am Rande der kleineren Wege sammelten alle Kinder eine große Menge Müll. Die Säcke füllten sich schnell und sogar alte Elektrogeräte und Fahrradräder wurden geborgen.

Nach einer Stunde erreichten wir erschöpft und zufrieden die Sammelstelle und luden unsere ‚Beute‘ dort ab. Einige Kinder stellten fest: „Wie das hier aussah! Gut, dass wir mitgeholfen haben. Wir verschmutzen die Umwelt nicht.“

 

Klassenfahrt 6e

Als wir am 2. Mai 2016 an der Jugendherberge in Lindlar ankamen, hat uns zuerst einmal eine Frau von der Jugendherberge erzählt, was wir alles machen dürfen. Danach haben wir Mittag gegessen und anschließend unsere Zimmer bezogen.Am frühen Nachmittag lernten wir dann unsere Trainerinnen für die kommenden zwei Tage kennen: Conny und Sabine. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt, einmal die Gruppe „Dhünn“ und die Gruppe „Schwimmen“ In den zwei Gruppen haben wir draußen, im angrenzenden Waldstück, verschiedene Teamspiele gespielt. Um 18:00 Uhr gab es dann Abendessen. Für den Abend war ein Spieleabend geplant, aber so gut wie alle Kinder waren auf ihren Zimmern. Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, ging unser Programm mit Conny und Sabine weiter. Unsere erste Aufgabe, die wir bewältigen mussten: Die ganze Klasse sollte gemeinsam über ein langes Seil springen. Nach einigen Versuchen haben wir es erfolgreich geschafft! Abends haben wir eine Nachtwanderung unternommen. Dabei haben wir verschiedene Rätsel gelöst und Spiele gespielt. Am Ende der Nachtwanderung war es auch endlich dunkel und wir konnten unsere mitgebrachten Taschenlampen benutzen. Als wir an der Jugendherberge wieder ankamen, war es schon fast 22 Uhr und Zeit für die Nachtruhe. Am letzten Morgen unserer Klassenfahrt packten wir unsere Koffer, räumten unsere Zimmer auf und nach dem Frühstück kam gegen 10 Uhr auch schon unser Bus. Glücklich kamen wir gegen Mittag an der Sekundarschule an.

(Steven, 6e)

 

The BIG Challenge – English contest for schools:   HERE WE GO!!!

Am 03.Mai 2016 war es soweit: Zum ersten Mal nahmen zehn Schüler und Schülerinnen der Jahrgangstufe 6 (zwei Klassen der Stufe 6 waren auf Klassenfahrt) und 28 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangstufe 5 am europa- und bundesweit stattfindenden BIG Challenge Sprachwettbewerb teil. Ein Teil der Mensa wurde für eine Stunde zum Wettbewerbsschauplatz, an welchem die Kandidaten einzeln, ohne Hilfestellung und ohne Hilfsmittel wie Wörterbücher, einen Fragebogen mit 45 Multiple-Choice-Aufgaben, nach Kompetenzen sortiert, in 45 Minuten bearbeiteten. Unabhängig von der Jahrgangsstufe beinhaltete jeder Fragebogen die Bereiche (Kompetenzen) Bildbeschreibung, Wortschatz, Leseverstehen, Laute, Großbritannien, Verben und Situationen. Je Frage gibt es immer nur eine richtige Antwort.

Hier ein Beispiel der Jahrgangsstufe 5 zum Bereich Wortschatz:

   Complete the word:  BA_HROOM
    1. A        2. T        3. S        4. H

In der Jahrgangsstufe 6 wurde im Bereich Situationen z.B. folgende Frage gestellt:
    A friend asks you, “Are you all right?“ What can you say?
    1. “No, I’m wrong.”    2. “No, it’s on the left.“    3. “I know.”    4. “Yes, I’m fine.”


Auf einem Antwortbogen kann jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin mit einem schwarzen Kugelschreiber oder Fineliner die entsprechenden Antworten ankreuzen. Für einfache Fragen innerhalb eines Bereichs erhält man bei richtiger Antwort 5 Punkte, bei mittelschweren Fragen 6 Punkte und bei den komplizierten Fragen kann man 7 Punkte erzielen.


Nachdem sich gen Ende des Wettbewerbs jeder Schüler und jede Schülerin seine/ihre persönliche Teilnehmernummer notiert hatte, sammelten Frau Schmitz und Frau Rauch die Antwortbögen ein und schickten sie an die „BIG Challenge Zentrale“, wo sie ausgewertet wurden. Anhand ihrer persönlichen Teilnehmernummer konnten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen Monat später ihre Ergebnisse online abrufen und sich eine Urkunde ausdrucken. Drei Wochen später traf das BIG Challenge Awards Packet bei Frau Rauch ein, sodass die zahlreichen Preise auf die glücklichen Gewinner verteilt werden konnten. Dazu organisierte Frau Rauch mit Unterstützung von Frau Grabow-Ax und der tollen Hilfe von Holly Weber (6e) und Sophie Conrad (6c) am Präsentationstag, 24.06.2016, eine Preisverleihung auf dem Schulhof, zu welcher alle Schüler und Schülerinnen sämtlicher Klassen eingeladen waren. Das Wetter war klasse, die Stimmung war super, die beiden statues of liberty (Holly Weber und Sophie Conrad) haben organisatorisch eine tolle Arbeit geleistet und viele Gewinner (Platz 1. – 8.) kamen in den Genuss verschiedener Preise (große und kleine Fahnen: Amerika/Großbritannien, englische Bücher, englische Comics, I LOVE LONDON Bleistifte, englische Schülerkalender, große Jahreskalender etc.).

Die Gewinner des BIG Challenge Wettbewerbs 2016:
Jahrgangstufe 5:
1.    Platz: Erik Serbakov (5c)
2.    Platz: Niklas Loepp (5e)
3.    Platz: Fabian Kinzel (5a)
4.    Platz: Lukas Mazur (5d)
5.    Platz: Nele Vogt (5e)
6.    Platz: Charlotte Drawe (5d)
7.    Platz: Liva Knopp (5d)
8.    Maksim Reichert (5c), Mats Loth (5d), Fiona Brol (5e)

Jahrgangsstufe 6:
1.    Platz: Laura Zebrala (6a)
2.    Platz: Leonie Gnade (6b)
3.    Platz: Vivian Langner (6b)
4.    Platz: Melanie Speer (6b)
5.    Platz: Sara Nickl (6a)
6.    Platz: Lina Peckhaus (6b)
7.    Platz: Lejdina Cenaj (6a)
8.    Platz: Tim Schmidt (6a)

Die stolzen Sieger beider Jahrgangsstufen, Erik Serbakov und Laura Zebrala, erhielten ein „First class diploma“ des Veranstalters und der jahrgangsübergreifende Sieger mit der höchsten Punktzahl, Erik Serbakov, erhielt zusätzlich noch eine Medaille, die ihn als Besten auszeichnete. Da beim BIG Challenge Wettbewerb aber natürlich kein Kind/Jugendlicher leer ausgeht, gab es für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmer entweder ein London Poster oder ein New York Poster mit einer speziellen Teilnehmerurkunde des Veranstalters. Die Auszeichnung der Sieger wurde mit tosendem Applaus gefeiert und hat sicherlich den ein oder anderen Schüler / die ein oder andere Schülerin zur Teilnahme am nächsten BIG challenge Wettbewerb im kommenden Jahr motiviert.

Informieren Sie sich hier schon jetzt: www.thebigchallenge.com/de.
Die Anmeldegebühr beträgt 3,50€ und wird von der Englischlehrkraft Anfang jedes Jahres eingesammelt.

See you next year, BIG challengers

S. Rauch

 

Ausflug zum Klettergarten

Am 29.6.2016 hat sich die Klasse 6e mit dem Bus auf den Weg nach Hückeswagen in den Klettergarten gemacht.

Als wir dort waren haben wir noch auf einem Platz vor einem Jugendzentrum gefrühstückt und kleine Teamspiele gespielt. Nach einer guten Stunde sind wir dann in den Wald zum Klettergarten gegangen. Als wir dort waren, kamen zwei junge Männer zu uns und erklärten, wie der Tag ablaufen würde.

Danach haben wir unsere Kletteranzüge angezogen sowie einen Karabiner und eine Rolle bekommen. Die Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Als das erledigt war, haben wir zuerst ein paar Regeln und Erklärungen bekommen und sind durch einen Übungsparcour geklettert, auf dem wir das Sichern geübt haben.

Dann ging es endlich in die Bäume. Ein paar hatten zwar Höhenangst, haben sich aber dann doch getraut. Manche sind sogar auf dem mittleren und dem großen Parcour geklettert. Bei den Übungen musste man zum Beispiel über Holzstämme klettern, über Stahlseile balancieren, durch Reifen klettern und am Ende des Parcours konnte man über eine lange Seilbahn von den Bäumen auf den Waldboden runtersausen. Man hatte das Gefühl man könne fliegen.

Als die Zeit dann vorbei war, haben wir uns alle auf eine Bank gesetzt und reflektiert, wie uns das Klettern zwischen den Bäumen gefallen hat.

Es hat allen gut gefallen.

von Holly Marie Weber 6e


Schuljahr 2014-15

Die Steinzeit

Im Fach Gesellschaftslehre haben wir, die Klassen 5a und 5b, das Thema „Leben in der Steinzeit“ durchgenommen. Zuerst haben wir in der Klasse gemeinsam gelernt, wie die Menschen in der Altsteinzeit, Jungsteinzeit und Metallzeit gelebt haben.

Danach gab es für die Gruppenarbeit 8 mögliche Themen: Werkzeuge, Nahrung, Höhlenmalerei, Töpfern, Siedlungen, Jagd, Wohnen, Viehzucht und Haustiere.

Wir haben uns erst über unser Thema informiert und eine Merkseite für unsere Präsentation geschrieben. Danach durften wir eine Wahlaufgabe wählen:

In der Gruppe „Werkzeuge“ haben die Kinder ein Steinbeil gebaut aus folgenden Materialien: Stein, Kordel, dickerer Stock.

In der Gruppe „Töpfern“ haben sie ein Daumenschälchen und ein Gefäß mit der Wulsttechnik hergestellt. Sie brauchten dazu Ton, Wasser, Zeitung als Unterlage und ganz viel Fingergefühl.

In der Gruppe „Wohnen“ haben die Kinder aus Leder, vier Stöcken, einer Kordel ein Tipi (Zelt) gebaut.

Die Gruppe „Siedlungen“ hat das Steinzeitdorf Köln-Lindenthal nachgebaut.  Sie brauchten dafür ein Plakat, einen Bastelbogen für die Steinzeithäuser, Buntstifte, Tesafilm, Schere und Kleber.

Die Gruppe „Jagd“ hat ein Comic gemalt. Sie brauchten dafür Lineal, Papier Buntstifte, Bleistift und eine gute Idee für die Geschichte.

Die Gruppe „Viehzucht und Haustiere“ hat einen Ledersack hergestellt, mit dem die Menschen früher Sachen tragen konnten. Sie brauchten dafür Leder, einen Locher, einen Bleistift und eine Lederkordel.

Die Gruppe „Ernährung“ hat nachgebaut, wie die Menschen in einem Jadbeutel kochen konnten.

Die Gruppe „Höhlenmalerei“ hat mit Wasserfarben, einer Zahnbürste und einem Sieb, Jagdszenen auf Papier gesprüht.

Die Gruppenarbeit hat richtig Spaß gemacht!

(Dominik und Ricardo, 5a)

 

Völkerballturnier der 5. und 6. Klassen

Am 16.12.2014 fand erstmalig ein gemeinsames Völkerballturnier der Sekundarschule, der Hauptschule sowie der Pestalozzischule statt, an dem die 5. und 6. Klassen teilnahmen.

Das Turnier begann um 8:30 Uhr in der Sporthalle Schubertstraße. Insgesamt gab es 15 Teams. Jedes Team hatte in der Vorrunde sechs Spiele, die jeweils 12 Minuten dauerten. Während den Pausen konnten wir uns mit leckeren Hotdogs stärken, die von Kindern der Pestalozzischule verkauft wurden.

In der Finalrunde wurde es nochmal richtig spannend und jedes Team feuerte seine Klasse kräftig an. Nach fünf schweißtreibenden Stunden stand der Gewinner fest: Die beiden Teams der Klasse 5c holten insgesamt die meisten Punkte und gewannen somit einen Kinogutschein. Den zweiten und dritten Platz belegten die Klassen 6a und 6b der Hauptschule. Jede Klasse erhielt am Ende des Turniers eine Urkunde.

 

Text: Sara, Marian, Leon und Tim (Klasse 5e)

 

Die Klasse 5e auf dem Kölner Weihnachtsmarkt

Am 8.12.2014 machten wir, die Klasse 5e, uns gemeinsam mit unseren Klassenlehrerinnen auf den Weg nach Köln.

Wir waren schon Tage vorher aufgeregt und fragten uns, was uns in Köln wohl alles erwarten wird. Mit dem Linienbus sind wir von Wermelskirchen aus nach Köln gefahren. Nach über einer Stunde Busfahrt waren wir endlich da.

Zuerst sind wir an den Rhein gegangen und haben dort Möwen gefüttert. Danach ging es Richtung Schlittschuhbahn auf dem Heumarkt. Nachdem alle Kinder mit Handschuhen und Schlittschuhen ausgerüstet waren, ging es direkt auf die Eisfläche. Beim Schlittschuh fahren hatten wir sehr viel Spaß. Auch wenn wir mal hingefallen sind, war es nicht weiter schlimm. Wir sind einfach wieder aufgestanden und weiter ging es.

Nach dem Schlittschuh fahren erkundeten wir den Weihnachtsmarkt auf dem Alter Markt. Dort gab es auch ein Riesenrad mit dem viele Kinder gefahren sind. Zum Schluss sind wir zum Kölner Dom gegangen. Davon waren viele Kinder sehr beeindruckt. Danach ging es mit dem Bus auch schon wieder zurück nach Wermelskirchen.

Alicia (Klasse 5e)

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!