Die Ganztagsschule

Die Sekundarschule Wermelskirchen ist eine gebundene Ganztagsschule. Das bedeutet, dass an drei Tagen (Montag, Mittwoch und Donnerstag) verbindlicher Nachmittagsunterricht bis 15:15 Uhr stattfindet.

So können Zeitstrukturen variabler und der Schultag rhythmisiert gestaltet werden. Dies hat das Ziel, Unterricht, Lern- und Freizeitangebote konzeptionell miteinander zu verbinden und Schule dem natürlichen Rhythmus des Kindes anzupassen. Eine Mittagspause mit dem Angebot einer warmen Mahlzeit bietet Zeit zur Erholung wie auch zur Teilnahme an betreuten Freizeitangeboten. Diese Mittagspause dauert ein Stunde.

Am Dienstag- und Freitagnachmittag werden weitere freiwillige Arbeitsgemeinschaften, Hausaufgabenbetreuung und Kooperationsprojekte angeboten. Auch die Teilnahme an Wettbewerben mit regionalem, bundesweitem oder auch europäischem Charakter kann im Nachmittagsbereich vorbereitet werden. Hier ist auch Zeit und Raum für die weitere Vorbereitung von Musik- und Theateraufführungen.

Der gebundene Ganztag ist die logische und pädagogisch richtige Schlussfolgerung aus den in der Sekundarschule Wermelskirchen konsequent realisierten Prinzipien des selbstverantworteten Lernens und der individuellen Förderung.

 

 

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!