Das Wahlpflichtfach Französisch

 

An unserer Schule können Schülerinnen und Schüler ab dem Jahrgang 7 im Rahmen des Wahlpflichtbereichs im Fach Französisch unterrichtet werden. Voraussetzung für die Wahl des Faches sind nicht nur gute Noten besonders in den Fächern Deutsch und Englisch in Jahrgangsstufe 6, sondern auch die Motivation, Freude und der Wille eine neue Sprache zu erlernen. Im Fach Französisch muss auch außerhalb der Schule sehr viel geübt, wiederholt und gelernt werden.

Wir verwenden ein Französischbuch und ein Grammatikheft (À toi! 1-4 von Cornelsen), die von der Schule zur Verfügung gestellt werden. Das Arbeitsheft mit vielen Aufgaben müssen die Erziehungsberechtigten erwerben. Weiterhin brauchen die Kinder ein Französischheft, zwei Hefter für Arbeitsblätter und Klassenarbeiten sowie ein Vokabelheft, in welches jede Woche die neuen Vokabeln eingetragen werden.

Die Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur jede Woche neue Vokabeln und trainieren die Themen der Grammatik, sondern wenden die erworbenen Kenntnisse in vielen Bereichen an: in Höraufgaben (Interviews, Lieder, kurze Videos, Geschichten, …) und Schreibaufgaben (Texte und Dialoge verfassen, Bilder beschreiben, Kommentare und eigene kurze Geschichten schreiben, …) sowie in Lese- und Sprechaufgaben (sich mit einem Partner oder mehreren Partnern unterhalten über: Wegbeschreibung, Lieblings…, die eigene Meinung formulieren, Fragen stellen, …). Jede zweite Woche schreiben wir einen Vokabeltest und pro Halbjahr werden zwei bis drei Klassenarbeiten geschrieben. Hausaufgaben werden wöchentlich gestellt und überprüft.

Eine gute Note im Fach Französisch (sehr gut – befriedigend) in Jahrgangsstufe 10 berechtigt zum Besuch der dreijährigen gymnasialen Oberstufe unter der Bedingung, dass das übrige Notenbild mit mindestens drei E-Kursen ebenso gut ausfällt. Französisch oder eine andere zweite Fremdsprache muss in diesem Fall in der Oberstufe des Gymnasiums (oder der Gesamtschule) nicht mehr belegt werden. Wer weder Französisch noch Spanisch (ab Jahrgangsstufe 9) an unserer Schule gewählt hat, muss ab Beginn der gymnasialen Oberstufe eine neueinsetzende zweite Fremdsprache (Französisch, Spanisch, Latein, Italienisch, …) bis zum Abitur belegen (drei Jahre).

In Jahrgangsstufe 8 findet eine eintägige Kursfahrt in die französischsprachige Stadt Liège (Lüttich) nach Belgien statt. Diese Fahrt ist verpflichtend und bereitet den Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrkräften sehr viel Freude.

Falls Sie Fragen zum Fach Französisch haben, zögern Sie nicht und schreiben Sie eine E-mail an:

rauchnothing@sekundarschule-wk.de

 

Cordialement (mit herzlichen Grüßen),

Saskia Rauch

(Fachvorsitz Französisch und Übergangsmanagement gymnasiale Oberstufe)

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!