Was machen wir?

PC, Fernseher, Handy und Co. Du bist umgeben von Medien. Medien sind zu einem wesentlichen Bestandteil deines Lebens geworden.

Jeden Tag gehst du ganz selbstverständlich damit um. Aber: Kennst du wirklich alle Chancen und Risiken der Medien so genau?

In diesem Fach lernst du mit Medien geschickt umzugehen, um sie zu deinem Vorteil zu nutzen. Dazu arbeitest du gemeinsamen mit Mitschülern in Projekten und manchmal auch mit Experten zusammen. Deine Ergebnisse können z.B. auf unserer Schulhomepage veröffentlicht werden.

Was lernst du?

Wir untersuchen, welche Bedeutung Medien in deinem Leben haben!

Du lernst unterschiedliche Medien kennen und ihre Chancen und Risiken einzuschätzen. Du wirst eigene Präsentationen gestalten und lernen sie zu verbreiten. Dabei wendest du moderne Computerprogramme wie z.B. Textverarbeitungs -, Tabellenkalkulations-,  Bild- , Tonbearbeitungsprogramme und 10-Fingerschreiben an.

Außerdem wirst du lernen, selbst zu programmieren

Wann solltest du „Medien“ wählen?

Du hast die Grundlagen im Fach Medienerziehung verstanden und gut umgesetzt.

Du hast Interesse am Umgang mit Computern, Büchern, Zeitschriften, Fotoapparat und Videokamera.

Du bist bereit, alle Chancen von Medien kennenzulernen und für dich zu nutzen.

Du bist bereit, die Risiken von Medien kennenzulernen.

Du bist einfallsreich und phantasievoll bei der Erstellung von Präsentationen.

Du hast die Ausdauer, dich längere Zeit mit einem Thema intensiv zu beschäftigen.

Wie werden deine Leistungen bewertet?

Schriftliche Arbeiten und sonstige Leistungen (Unterrichtsgespräche, Präsentationen, Arbeit in Projekten, Hefterführung, Umgang mit Medien, usw.)

Was ist noch ganz wichtig?

Du benötigst keinen eigenen PC, jedoch ist der Zugang zu einem PC mit Internet zum Recherchieren und Üben wichtig.

Es können zusätzliche Kosten für verpflichtende außerschulische Termine mit Experten anfallen.

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!