Lerntutoren

Die Sekundarschule Wermelskirchen hat sich das aktuelle große Projekt des Landes Nordrhein-Westfalen "Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur Individuelle Förderung" mit dem Schwerpunkt "Schulische Förderkonzepte" zu Herzen genommen und etabliert ab dem Schuljahr 2019/2020 ein Pilotprojekt „ILeS“ (Lerntutorensystem) (siehe Baustein: https://www.zukunftsschulen-nrw.de/praxisbeispiele/vii-schulische-foerderkonzepte/lerntutorensystem/). Dabei steht „ILeS“ für eine Initiative für einen Lernkreis an der Sekundarschule Wermelskirchen.

Ausgewählte, leistungsstarke Schüler/innen der Jahrgangstufe 8 werden zu Lerntutoren ausgebildet, um jüngere Schüler und Schülerinnen (Jahrgang 6) mit Lerndefiziten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik außerhalb des regulären Fachunterrichts in Kleingruppen/ Einzelbetreuung zu unterrichten.  Dieser Kleingruppen -Förderunterricht beinhaltet das Aufarbeiten von Lerndefiziten (fachliche Grundlagen), eine allgemeine Stärkung der Lernbereitschaft/Lernorganisation sowie Motivation und die Anleitung/Unterstützung zum selbstständigen Lernen (im Hinblick auf eine effektivere Lernzeit im Lernbüro). Das Lerntutorensystem soll das Schulleben bereichern und Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Engagement fördern.

Um dies zu ermöglichen, trainieren die Lerntutoren während ihrer Ausbildung fachspezifische Lernschwierigkeiten zu erkennen und angemessene Lernhilfen zu geben. Ein gewisses Methoden- und Didaktikrepertoire hilft bei der Konzeption der Tutorien zwecks Abwechslung und Effektivität im Lernprozess.  Je nach Fach lernen sie Lehr- und Lernmethoden reflektiert einzusetzen.

Du bist Schüler unserer Schule und möchtest Lerntutor werden? >> Weiter zum Flyer...

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!