Medien(-erziehung)

Der gegenwärtige Vormarsch der Medien ist auch im Schulalltag spürbar. Anstelle von Kreidetafeln verfügen wir weitgehend über Whiteboards mit Beamer und PC, Tablets, die unsere Schülerinnen und Schüler ausleihen und für den Unterricht nutzen können, und auch ein internetfähiges Handy in vielen Schultaschen.

Neben der kompetenten Nutzung all dieser Medien ist es uns ein großes Anliegen, unsere Schülerinnen und Schüler zu einem verantwortungsvollen und reflektierten Umgang mit den Medien zu erziehen, denn nur so können sie diese auch sinnvoll einsetzen. An dieser Stelle geht es also nicht nur um Medienkompetenz im engeren Sinne, sondern auch um die Fähigkeit jegliche Medien als sinnvolle Ressourcen einzusetzen und sich über die Verantwortung und die Risiken in der Medienwelt bewusst zu werden. Zudem vermitteln wir auch rechtliche Grundlagen im Hinblick auf Zitate, Quellenangaben oder das Recht am eigenen Bilde und machen unseren Schülerinnen und Schülern Gefahren bewusst, die ihnen in der medialen Welt begegnen. Dies greift beipielsweise der Philospohieunterricht auf, wenn die Schülerinnen und Schüler "mehr als nur die Spitze des Eisberges sehen".

Grundsätzlich stärken wir die sinvolle Mediennutzung und den richtigen Umgang mit Medien in der Mehrheit unserer Unterrichtsfächer.

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!