Projektunterricht

1.1 Lern- und Erziehungskonzept

Im Sinne unseres Lern- und Erziehungskonzeptes sollen die Schüler die sukzessive erworbenen Lernstrategien und Arbeitstechniken bei der Entwicklung und Bearbeitung eines selbstgewählten Projektes pro Jahrgang selbstgesteuert anwenden und erweitern.

Auszug aus dem Schulprogramm:

„Damit Schülerinnen und Schüler zunehmend in größeren Zusammenhängen selbstständig und selbstgesteuert lernen können, müssen sie über ein breites Spektrum an Lern- und Arbeitstechniken sowie Strategien verfügen.

Die Jahrgangsstufenteams legen im Jahresarbeitsplan fest, in welchen Fächern die einzelnen Lernstrategien und Arbeitstechniken vermittelt werden. Nach der Vermittlung üben die Schülerinnen und Schüler dann in allen Fächern, aber auch in den unterschiedlichen Projekten, die sichere Anwendung der Strategien und Techniken.“

Das Unterrichtsangebot der Sekundarschule Wermelskirchen sieht Projektarbeit in allen Jahrgängen vor, aufsteigend hinsichtlich der Jahrgangsstufe.

1.2 Was ist ein Projekt?

Ein Projekt ist eine Lernform, bei der eine bestimmte Aufgabenstellung innerhalb einer vorgegebenen Zeit bearbeitet wird. Der Lösungsweg bzw. die einzelnen Teilschritte müssen selbständig geplant und durchgeführt werden. Hier wird die Arbeit auf verschiedene Projektgruppen verteilt.

Fortlaufend werden Arbeitsschritte und Ergebnis des Projektes in einer Projektmappe dokumentiert. Vor der Präsentation des Projektergebnisses bzw. des Projektproduktes steht eine Reflexion, bei der man als einzelner Schüler und innerhalb der Projektgruppe herausfindet, was schon gut geklappt hat oder was man beim nächsten Projekt besser machen kann.

1.3 Lernen im Projektunterricht

Die Projektmethode ist eine Lernform, die den Schüler*innen eigenständiges Arbeiten ermöglicht. Während sonst meist ein Lehrer den Rahmen für die Lernhandlungen plant, können die Schüler*innen hier ihren eigenen Arbeitsplan aufstellen, selber herausfinden, wo Abläufe nicht gut funktioniert haben und daraus lernen.

In der Arbeitswelt wird mittlerweile viel in Projekten gearbeitet. Viele Arbeiten sind heute so kompliziert, dass ein Einziger das nicht bewältigen kann. Für konkrete Aufgaben werden Projektteams gebildet, die innerhalb einer bestimmten Zeit gemeinsam ein Problem lösen müssen. Jeder bringt hierbei sein Fachwissen und seine Fähigkeiten in die Arbeit ein. Damit ein Projekt funktioniert, müssen sehr genaue Absprachen darüber getroffen werden, wer was in welcher Zeit tut. Nur wenn sich jeder an die Projektplanung hält, kann ein Problem erfolgreich gelöst werden. Die Arbeit an schulischen Projekten bereitet die Schüler*innen also sehr gezielt auf die Anforderungen im Beruf vor. In deiner Schulzeit auf der Sekundarschule Wermelskirchen werden die Schüler*innen in jedem Schuljahr ein Projekt durchführen. Umfang und fachinhaltliche Ausgestaltung richten sich dabei von Jahrgang 5 bis 10 nach den bereits erworbenen Lernstrategien und Arbeitstechniken sowie Sozialformen und fachinhaltlichen Fähigkeiten.

Die Jahrgangsteams entscheiden welche Methode/Arbeitstechnik aus dem Methodencurriculum während des Projektunterrichts eingeführt bzw. vertieft werden soll.

Rahmenbedingungen

Das Jahrgangsteam legt fest, aus welchen Inhalten welcher Fächer der Projektunterricht im Jahrgang gespeist wird. Hierzu  bietet es sich an, ein Kernfach festzulegen und dieses mit mindestens einem anderen Fach zu kombinieren. Fächerübergreifende Fragestellungen/Kernthemen sollen im Vordergrund stehen.

Die Jahrgangsteams haben sich derart auf Fächerkombinationen geeinigt, dass im Laufe der sechs Jahre des Projektunterrichts möglichst viele Fächer (Deutsch, Englisch und Mathematik fließen ein, liefern aber nicht als Leitfächer die Inhalte.) zum Tragen kommen.

Die Themen des Projektunterrichts können in jedem Jahr wechseln, die einmal festgelegte Fächerkombination sollte allerdings bestehen bleiben.

2. Projektmappe

Die Projektmappe gibt die einzelnen Schritte des Projektfahrplans vor. Folgende Arbeitsschritte sollen im Fachunterricht bzw. während des Projektunterrichts (JG 5 Lernen Lernen und Fachunterricht) zunehmend selbstständiger erarbeitet und dokumentiert werden.

> Was ist dein Projektthema?

> Welche Fragestellung habt ihr euch überlegt?

> Mit wem arbeitest du in einem Team?

> Welches Medium/Produkt habt ihr euch für die Präsentation ausgesucht?

Diesen Leitfaden erhalten Schülerinnen und Schüler und auch Lehrerinnen und Lehrer durch die Projektmappe an die Hand.

PIWIK-ID ist nicht konfiguriert!